Polizeibericht 30. November 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

An der Baustelleneinfahrt einen Sattelzug übersehen

Hallstadt.     Am Mittwochmorgen wollte die 42-jährige Fahrerin eines VW bei der Anschlussstelle Hallstadt auf die A70 in Richtung Bayreuth auffahren. Dabei kam sie auf dem verkürzten Einfädelungsstreifen in der Baustelle zum Stillstand. Beim Anfahren mit gleichzeitigem Spurwechsel übersah sie leider einen Sattelzug auf der Hauptfahrbahn und es kam zu einem seitlichen Streifvorgang. Niemand wurde verletzt, die Fahrzeuge blieben fahrbereit und der Sattelzug sogar unbeschädigt. Am VW wird der Schaden jedoch auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

Beim Auffahrunfall leicht verletzt

Hallstadt.     Am Mittwochnachmittag fuhr der 21-jährigen Fahrer eines Lkw auf der A70 in Richtung Schweinfurt. Leider bemerkte er zu spät, dass vor ihm die anderen Verkehrsteilnehmer stark abbremsen mussten, schaffte es nicht mehr rechtzeitig und fuhr einen vorausfahrenden Audi mit 44-jährigem Fahrer leicht hinten auf. Der Geschädigte wurde dabei leicht verletzt, musste aber nicht in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt.

HALLSTADT. Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen richtete vermutlich der Fahrer eines Lkw einen Schaden von ca. 1.000 Euro am Vordach eines Anwesens in der Lichtenfelser Straße/Am Sportplatz an. Der Schadensverursacher fuhr einfach weiter. Zeugen werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, gesucht.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

Schwer überladener Lkw rast mit 70 durch Baustelle und Unfallstelle

Hirschaid/Pommersfelden. Am Vortag berichteten wir über den Unfall, bei welchem ein mit Split beladener Laster in der Baustelle auf der B505 ins Bankett geriet, umkippte und die gesamte Ladung im Graben verschüttete. Während der Unfallaufnahme und Vorbereitung der Bergung bemerkten Polizeibeamte von der Schwerlastkontrollgruppe einen Sattelzug, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die auf 30 km/h begrenzte Baustelle und direkt an der Unfallstelle vorbei raste. Der Sattelzug konnte wenig später angehalten werden. Beim Auslesen des Tachographen kam heraus, dass der Fahrer trotz mehrfacher und eindeutiger Beschilderung und winterlichen Verhältnissen mit satten 70 km/h durch die gesamte Baustelle und auch direkt an der Unfallstelle vorbeigerauscht war. Bei der näheren Kontrolle trauten die Beamten ihren Augen nicht, da der Lkw trotz teilbarer Ladung mit über 48 Tonnen mehr als 20 Prozent überladen war. Mehrere Reifen waren beschädigt und müssen als sicherheitsrelevanter Mangel vor der Weiterfahrt ausgetauscht werden. Aufgrund der erheblichen Überladung hätte diese Fahrt einen Schwertransport beantragen müssen, welcher für diese Strecke selbst bei Erfüllung aller Auflagen aufgrund der Brückenbauwerke gar nicht mehr genehmigungsfähig ist. Weiterhin wurden noch mehrere Verstöße gegen die Sozialvorschriften (Lenk- /Ruhezeiten) festgestellt. Die Weiterfahrt musste untersagt werden. Dem Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot und auch gegen den Unternehmer wurde ein Bußgeldverfahren mit zusätzlicher Vermögensabschöpfung aufgrund des illegalen Zugewinns dieses Transportes eingeleitet.

EBRACH. Von einer Baustelle neben der Staatsstraße 2258 in Richtung Buch entwendeten Unbekannte eine gelb-graue Wacker Rüttelplatte im Wert von etwa 14.000 Euro. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Dienstagnachmittag, 14 Uhr, und Mittwochmorgen, 7 Uhr. Die etwa 1200 Kilo schwere Baumaschine wurde offensichtlich mit einem Kran verladen. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

BUTTENHEIM. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwoch ein Fahrzeugbesitzer. Als er gegen 10 Uhr mit seinem in der Ortsstraße „Amselsteig“ geparkten Pkw, Skoda Fabia, wegfahren wollte, musste er feststellen, dass die Fahrertüre eingedellt und der Türgriff Kratzer aufwies. Offensichtlich stieß ein Verkehrsteilnehmer beim Wenden oder Rangieren gegen das schwarze Auto und richtete dabei einen Schaden von etwa 2.000 Euro an. Am Pkw konnten gelbe Lackanhaftungen festgestellt werden. Zeugen werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, gesucht.

WALSDORF. Eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle kommt auf eine 40-jährige Kia-Fahrerin zu, die am Mittwochnachmittag in der Friedhofstraße gegen die Dachrinne eines Anwesens stieß.  Ohne anzuhalten und sich um die Schadensregulierung zu kümmern fuhr die Kia-Fahrerin weiter. Jedoch beobachtete ein Zeuge die Unfallflucht und notierte das Kennzeichen. Nach erfolgter Halterfeststellung konnte die hinzugerufene Polizeistreife die Unfallverursacherin an der Wohnadresse antreffen. Am Pkw wurde ein frischer Unfallschaden festgestellt. Zeugen werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, gesucht.

HIRSCHAID. Gegen die vordere linke Stoßstange eines in der Jägerstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw, BMW, stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer. Obwohl durch den Anstoß ein Schaden von ca. 4.000 Euro entstand, entfernte sich der Fahrzeugführer, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Wer hat am Mittwoch, zwischen 4.00 Uhr und 12.30 Uhr, Beobachtungen gemacht? Zeugen werden von der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, gesucht.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.