Polizeibericht 4./5. Februar 2017

Veröffentlicht am 5. Februar 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


BAUNACH. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde bei einem 57-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb des erlaubten Grenzwertes, weshalb der Fahrer sich nun auf ein Fahrverbot und auf ein dreistelliges Bußgeld einstellen muss. Der Fahrer musste zudem sein Fahrzeug abstellen.

HALLSTADT. Im Zeitraum Mittwoch, 13:00 Uhr bis Donnerstag, 07:50 Uhr, wurde ein auf dem Heganger abgestellter Pkw, VW Passat mit Bayreuther Kennzeichen, angefahren. Vermutlich touchierte beim Ausparken ein Lkw des abgestellte Fahrzeug. Um Hinweise auf den Unfallverursacher bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Außenspiegel touchiert und geflüchtet

HALLSTADT/DÖRFLEINS. In der Dörfleinser Straße wurde am 04.02.2017, gegen 18.15 Uhr, der Spiegel eines geparkten Pkw beschädigt. Der Unfallverursacher hielt kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden von ca. 250 Euro zu kümmern. Mögliche Unfallzeugen sollen sich bitte unter der Nummer 0951/91 29 – 310 bei der Polizei melden.

Unter Alkoholeinfluss Fahrzeug geführt

BREITENGÜßBACH. Bei einer Verkehrskontrolle wurde bei einem 56-jährigen Fahrer eines Transporters Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Klinikum durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel für seinen Transporter sichergestellt. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Fahrzeug steht im Feld

STRULLENDORF/ZEEGENDORF. Ein 18-jähriger Fordfahrer ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag mitten in ein Feld gefahren. Der vermutliche Grund für den „Ausflug“ war dann auch schnell gefunden: Der junge Mann stand mit 1,56 Promille unter deutlichem Alkoholeinfluss. Aus diesem Grund wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein und Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der junge Mann wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.

Pkw am Heck beschädigt

MEMMELSDORF/LICHTENEICHE. IN der Leitergasse wurde in der Zeit vom 04.02.2017, 07.00 Uhr bis 07.30 Uhr, ein Pkw am Heck beschädigt (ca. 200 Euro). Bei dem möglichen Unfallverursacher handelt es sich um einen Lkw, welcher versuchte an der Unfallörtlichkeit zu wenden. Zeugen, welche den Sattelzug mit der Aufschrift „Prüstel Zwickau“ gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/91 29 – 310 zu melden.

Reckendorf. Bei einer Verkehrskontrolle in der Ortsdurchfahrt von Reckendorf stellten die Beamten bei einem 41jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführten Atemalkoholtest ergab einen Wert, der auf die absolute Fahruntüchtigkeit hindeutete. Vor Ort wurden der Fahrzeugschlüssel und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er musste zudem eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegen den Fahrer wird Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Viereth. Am späten Freitagabend kam es in Viereth zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Pkw kam aus ungeklärter Ursache nah rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Brückengeländer. Dieses und das Fahrzeug wurden dabei beschädigt. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Scheßlitz. Zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Anger/Neumarkt kam es am Freitagabend kurz nach 18:00 Uhr. Die 20jährige Fahrerin eines Seat übersah beim Überqueren der Kreuzung den von rechts kommenden vorfahrtberechtigten Fahrer eines Ford Fiesta. Es kam im Kreuzungsbereich zum Anstoß, wobei noch ein Opel in Mitleidenschaft gezogen wurde. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Ford leicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Diese mussten zudem vom Abschleppdienst geborgen werden.

STRULLENDORF. Am Freitagabend, gegen 19:00 Uhr, verlor der Fahrer eines Pkw-Anhänger-Gespannes von seinem Anhänger zwei Metallteile auf der Staatsstraße 2276. Die nach dem Unfallverursacher fahrenden Fahrer eines Ford und eines VW konnten den Metallteilen nicht mehr ausweichen und wurden von diesen getroffen, bzw. überrollten diese. Beide Fahrzeuge wurden hierbei beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Unfallverursacher fuhr weiter. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um ein Geländefahrzeug mit einem Anhänger mit Zulassungskennung HAS handelte. Auf dem Anhänger war ein weiterer Pkw aufgeladen. Es könnte sich dabei um einen blauen VW Touran gehandelt haben. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

BISCHBERG. Am Freitagvormittag übersah der Fahrer eines Ford beim Abbiegen aus der B 22 auf die Kreisstraße die bevorrechtigte Fahrerin eines Hyundai. Es kam zum Zusammenstoß, wobei glücklicherweise lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,– Euro zu beklagen ist.

SCHÖNBRUNN IM STEIGERWALD. In der Zeit vom Mittwoch bis Freitagvormittag wurde das Dach der Kapelle an der Riedleite angefahren. Hierbei wurden Dachziegeln und Holzbalken beschädigt. Als Unfallverursacher könnte ein Lkw in Frage kommen. Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

HIRSCHAID. Am Freitagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, fuhr der Fahrer eines Audi aus dem Georg-Kügel-Ring nach links auf die Staatsstraße 2260 aus. Hierbei übersah er die vorfahrtberechtigte Fahrerin eines Opel. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,– Euro. 

FRENSDORF. Am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr befuhr ein Fahrzeug die Straße „Am Holzberg“ in Richtung Ortsmitte. Als diesem ein Fahrzeug entgegen kam geriet es nach rechts gegen den Fahrbahnrand und stieß hier gegen mehrere abgelegte Steine. Diese wiederum wurden gegen die Gartenmauer des Anwesens mit der Hausnummer 1 geschleudert und verursachten dort einen Sachschaden. Das Fahrzeug fuhr jedoch weiter, ohne sich um die Unfallabwicklung zu kümmern.

Brand in einer Telefonzelle

Hirschaid. Durch einen Pkw-Fahrer wurde am Freitagabend gegen 19:00 Uhr ein Brand in einer Telefonzelle in der Bahnhofstraße mitgeteilt. Hier wurde offensichtlich ein Telefonbuch angezündet. Es wird um Hinweise auf den oder die Täter gebeten.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".