Polizeibericht 4. November 2014

Diesel abgepumpt

REICHMANNSDORF. Aus einem, auf einer Baustelle bei der Kläranlage, abgestellten Schaufelbagger pumpten unbekannte Täter in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh ca. 150 l Diesel im Wert von etwa 300 Euro ab. Wer hat im Bereich der Baustelle verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Geld aus Schublade fehlt

OBERHARNSBACH. Aus der Kommodenschublade eines Zimmers im Anwesen der Ortsstraße „Heimischer Weg“ entwendeten unbekannte Täter einen Geldbetrag von mehreren hundert Euro. Tatverdächtig sind zwei südländisch aussehende Frauen mit langen Röcken, die sich vermutlich am Nachmittag des 22. Oktobers durch einen unversperrten Hintereingang Zutritt zum Haus verschafften. Wem sind die beiden Frauen noch aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Vorfahrt missachtet

HIRSCHAID. Beim Auffahren auf die Staatsstraße 2260 übersah am Montagfrüh ein 29-jähriger Fiat-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 43-jährigen Opel-Fahrer. Beim Zusammenstoß wurde der 29-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Fiat-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Sachschaden an den beiden Fahrzeugen entstand in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Anderes Auto übersehen

A 73/HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Montagnacht fuhr eine 23-jährige Pkw-Fahrerin auf der A 73 in Richtung Nürnberg. Kurz vor der Anschlussstelle Hirschaid scherte sie zum Überholen eines Lkw auf den linken Fahrstreifen aus und übersah dabei einen bereits auf der Überholspur fahrenden nachfolgenden 34-jährigen BMW-Fahrer. Dieser musste stark abbremsen, geriet ins Schleudern und stieß letztendlich noch gegen das Heck des verursachenden Pkw Ford. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Der BMW war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.