Polizeibericht 5. März 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

Anzeige
Schleicher Events

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

FRENSDORF. In Abtsdorf kam es bereits am Mittwoch, 7. Februar auf dem Sportplatz und am Donnerstag, 8. Februar auf dem Trainingsplatz zu einer Sachbeschädigung. Ein zunächst Unbekannter befuhr mit einem Pkw die Plätze und verursachte mit den Autoreifen einen Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Nun konnte ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg als Täter ermittelt werden.

Einbruch in drei Bäckereifilialen – Zeugenaufruf

BAMBERG / HIRSCHAID. Am Wochenende brachen Unbekannte in drei Bäckereifilialen im Bamberger Raum ein. Die Kripo Bamberg ermittelt und sucht Zeugen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag verschafften sich die Diebe gewaltsam Zutritt in ein Bäckerei-Bistro in der Starkenfeldstraße in Bamberg. Sie durchwühlten die Räume und stahlen Bargeld in Höhe eines mittleren dreistelligen Betrags sowie einen Tresor. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Ein Lieferant bemerkte den Einbruch am Sonntagmorgen. Ganz in der Nähe schlugen die Einbrecher erneut zu. In der Moosstraße in Bamberg und in der Industriestraße in Hirschaid brachen die Täter im Zeitraum zwischen Samstagabend und Montagmorgen ein. Hierbei hinterließen sie Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro in Bamberg und 4.000 Euro in Hirschaid. Die Einbrecher scheiterten beide Male beim Öffnen des Tresors. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Lastwagenfahrer flüchtig – Unfallbeteiligter alkoholisiert und ohne Führerschein

A70 / EBELSBACH. Obwohl er am späten Montagvormittag auf der A70 einen Verkehrsunfall verursacht hat, fuhr der Fahrer eines Lastwagens weiter. Die Verkehrspolizei Bamberg ermittelt nun jedoch nicht nur gegen den Flüchtigen, sondern auch gegen den Unfallgeschädigten, da dieser keinen Führerschein hatte und zudem alkoholisiert war.

Gegen 10:45 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Fiat auf der Autobahn in Richtung Bamberg. Kurz nach der Anschlussstelle Eltmann wollte dieser den Sattelzug überholen. Hierzu befand er sich auf der Überholspur, als der Lastwagen plötzlich nach links ausscherte und den Überholenden offensichtlich übersah. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, zog der Autofahrer nach links und stieß dabei gegen die Mittelschutzleitplanke. Anschließend schleuderte er nach rechts gegen die Außenleitplanke und kam letztlich auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mindesten 10.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weiter. Bei der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Bamberg konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 57 Jahre alten Mann feststellen. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von 2,44 Promille. Einen Führerschein konnte die Streife dem Fahrer nicht nehmen, da er bereits seit mehreren Jahren keinen mehr besaß. Die Verkehrspolizei Bamberg ermittelt nun gegen den Autofahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie gegen den Lasterfahrer wegen Verkehrsunfallflucht. Daher werden Verkehrsteilnehmer gesucht, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-510 zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.