Polizeibericht 4. März 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Nach Leitplankentreffer einfach weitergefahren

Breitengüßbach    Nachdem er am Freitag, kurz nach Mitternacht, im Baustellenbereich der A 73, Richtung Norden, die Mittelschutzplanke gestreift und sich dabei die gesamte linke Seite seines Kupra demoliert hatte, fuhr der 21jährige Unfallverursacher zunächst unbeirrt weiter. Erst über eine Stunde später meldete er den Unfall bei der Verkehrspolizei in Coburg. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 5000 Euro.

Landkreis Bamberg

KÖNIGSFELD. Blechschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr,  auf der Kreisstraße ereignete. Zu weit in der Fahrbahnmitte fuhr offensichtlich ein 57-jähriger VW Golf-Fahrer und prallte deshalb mit dem entgegenkommenden Pkw einer 23-Jährigen zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt.

MÜHLENDORF. Von der Sonne geblendet wurde am Donnerstagmorgen ein 22-jähriger Autofahrer und fuhr deshalb in der Frankenstraße auf ein stehendes Müllentsorgungs-Fahrzeug auf. Ein Mitarbeiter, der das Fahrzeug in diesem Moment mit einer Mülltonne belud, wurde beim Zusammenstoß zwischen Auto und Lkw eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste mit dem Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Der genaue Unfallschaden muss noch ermittelt werden.

HIRSCHAID. Schlangenlinienfahrend war am Mittwochabend ein 56-jähriger Autofahrer in der Straße „Juliushof“ unterwegs und wurde deshalb einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wehte den kontrollierenden Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein durchgeführter Alcotest erbrachte 1,54 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt sofort unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein sichergestellt. Der Alkoholsünder musste zur Blutentnahme ins Klinikum. Der 56-Jährige wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht.  

Im Stau aufgefahren

Hirschaid     Im Rückstau vor dem Baustellenbeginn auf der A 73, Richtung Norden, war am Donnerstagmorgen der 52jährige Fahrer eines Kleintransporters unaufmerksam und fuhr dem VW einer 44jährigen ins Heck. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf rund 8000 Euro.

Möbelkartons landen auf der A 70

Oberhaid     Mehrere offenbar schlecht gesicherte Kartons mit Möbeln verlor am Donnerstagnachmittag der 52jährige Fahrer eines Audi von seinem Anhänger. Die Kartons mit Stühlen landeten auf der Fahrbahn in Richtung Würzburg, wo zwei nachfolgende Pkw nicht mehr ausweichen konnten und die plötzlich auftauchenden Hindernisse überrollten. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 1000 Euro. Der Unfallverursacher setzt seine Fahrt ungebremst fort, meldete sich jedoch bei der Autobahnpolizei, nachdem er im Rundfunk von dem Unfall hörte und den Verlust seiner Ladung bemerkte. Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bamberg, T. 0951/9129-510, zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.