Polizeibericht 6. bis 10. April 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

BREITENGÜßBACH. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde von einem unbekannten Täter versucht, in einen Supermarkt im Gewerbepark einzubrechen. Hierbei wurde versucht, die Fensterscheibe zu einem Aufenthaltsraum einzuschlagen. Jedoch wurde von der doppelt verglasten Fensterscheibe nur die äußere Scheibe zerschlagen, die innere Scheibe hielt der Gewalteinwirkung stand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt. Nach einer Kontrolle der Bamberger Verkehrspolizei am Donnerstagabend in Hallstadt stand plötzlich der 17 jährige Zweiradfahrer ohne seinen fahrbaren Untersatz da. Aufgrund diverser Umbauten hatte das ursprüngliche Leichtkraftrad nun fast doppelt soviele PS. Für ein solches Motorrad hatte der junge Mann jedoch nicht den erforderlichen Führerschein, weshalb das Zweirad sichergestellt wurde und der Fahrer anderweitig nach Hause kommen musste. Neben der Untersuchungskosten erwartet ihn nun auch noch eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Hirschaid / Viereth / Hallstadt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnten gleich mehrere alkoholisierte und unter drogeneinflussstehende Fahrer aus dem Verkehr gezogen werden. Zunächst wurde in Hirschaid eine Gruppe Fahrradfahrer kontrolliert. Am Ende wies ein 43-jähriger Mann knapp zwei Promille auf. Ein weiterer ein junger Mann sein Fahrrad schieben, da er ebenso auf einen Wert von rund 1,4 Promille kam. In Viereth konnte ein Fahrer festgestellt werden, der auf seinem E-Scooter ohne Kennzeichen unterwegs war. Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,2 Promille. In Hallstadt wurde ein 33-jähriger Bamberger auf seinem E-Scooter kontrolliert. Hierbei ergab ein Vortest, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Auf die Personen kommen entsprechende Bußgeld- und Strafverfahren zu.

RATTELSDORF. In der Zeit zwischen Sonntag, 16 Uhr und Montag, 10 Uhr entwendete ein Unbekannter das Kennzeichen eines Pkws samt Halterung. Der Kia Picanto war größtenteils in der Ortsstraße „Im Stock“ abgestellt und wurde zudem im Bereich Rattelsdorf bewegt. Wer kann Hinweise auf dem Verbleib des Kennzeichens BA-GC 1001 geben? Meldungen erbittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

BURGEBRACH. Am Mittwochabend befuhr ein VW-Fahrer die B22 in Richtung Burgebrach und wollte nach links auf die Staatsstraße in Richtung Unterneuses abbiegen. Hierbei übersah dieser einen Seat-Fahrer, welcher auf der B22 von Burgebrach kommend in Richtung Bamberg fuhr, weshalb es infolgedessen zum Zusammenstoß kam. Der VW-Fahrer wurde durch den Aufprall gegen die linke Fahrzeugseite eines Lkws geschleudert, welcher verkehrsbedingt an der Einmündung der Staatsstraße warten musste. Der 45-jährige Seat-Fahrer wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die umliegenden Feuerwehren waren mit ca. 20 Einsatzkräften vor Ort.

Aus den Augen aus dem Sinn?

A 70, Scheßlitz. Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A 70 bei Scheßlitz Richtung Bayreuth verkehrsbedingt zu einem Auffahrunfall. Die beiden Fahrzeugführer verständigten sich noch per Handzeichen an der nächsten Ausfahrt raus zu fahren. Dies tat dann auch der 23 jährige Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg, musste jedoch feststellen, dass der andere Fahrer offensichtlich weitergefahren war. Da sich dieser auch nicht telefonisch meldete, wird nun gegen den Fahrer des Dresdner Autos wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Der Schaden am Bamberger Pkw beläuft sich auf knappe 3000.- Euro.

Lkw-Unfall mit massiven Verkehrsbehinderungen

A 73, Hirschaid. Einen ungünstigeren Zeitpunkt für einen Verkehrsunfall hätten sich die Beiteiligten am Gründonnerstagvormittag noch im Berufs- als auch im Osterreiseverkehr auf der A 73 in Richtung Nürnberg kaum aussuchen können. Kurz nach 8 Uhr zögerte eine 25 jährige Pkw-Fahrerin beim Auffahren auf die Autobahn bei Hirschaid etwas, woraufhin eine 29 jährige Bambergerin auf der rechten Fahrspur dies missdeutete und sehr stark abbremste. Dies hatte allerdings zur Folge, dass der Abstandsassistent eines Traunsteiner Lkw-Zuges eine Vollbremsung auslöste. Ein dahinterfahrender Sattelzug aus Niedersachsen löste ebenfalls eine Vollbremsung aus. Allerdings hatte dessen 44 jähriger Fahrer offensichtlich seinen Abstand nicht ausreichend eingehalten, weshalb er dem 50 jährigen Vordermann mit großer Wucht ins Heck fuhr. Beide Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt, die Autofahrerin blieb zum Glück unverletzt. Die Schäden an den Lkws werden auf knappe 150000.- Euro geschätzt. Bis zur vollständigen Bergung der Lkws mit schwerem Kran und der Reinigung der Fahrbahn blieb die A 73 Richtung Nürnberg bis zum frühen Nachmittag voll gesperrt. Der Rückstau erstreckte sich zeitweise fast bis Bamberg-Ost.

Burgebrach. Am Freitagabend kam es in Burgebrach, im Bereich Ortsausgang Richtung Unterneuses, zu einem medizinischen Rettungseinsatz. Hierbei waren mehrere Polizeistreifen eingesetzt. Eine männliche Person konnte letztendlich der erforderlichen medizinischen Behandlung zugeführt werden.

Hirschaid. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer unterrichtete die Polizei Bamberg am Freitagmorgen über einen Schlangenlinienfahrer auf der BA 25 von Sassanfahrt kommend in Richtung Rothensand. Dieser fiel dem Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner extrem unsicheren Fahrweise auf, auch die Gegenfahrbahn wurde von ihm immer wieder genutzt. Streifen der Polizei Bamberg-Land fuhren schließlich zur Halteradresse des 43-Jährigen und konnten diesen dort antreffen. Dort wurde schnell der Grund für das Fahrverhalten des 43-Jährigen klar, er hatte einen Promillewert von 3,06 Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt, den Mann erwartet nun eine Strafanzeige.

HIRSCHAID. Am Freitagnachmittag mussten die kontrollierenden Polizeibeamten im Rahmen einer, auf der BA 27 durchgeführten, allgemeinen Verkehrskontrolle drogentypische Auffälligkeiten bei einem 22-jährigen Daimler-Fahrer feststellen. Ein, an der Kontrollstelle durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf THC. Somit wurde eine Blutentnahme angeordnet und diese in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Pkw-Fahrer musste sein Fahrzeug stehen lassen. Ihn erwartet eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und eine Verkehrsordnungswidrigkeit.

STRULLENDORF. Ein 45-jähriger Mann führte am Freitagmittag Reparaturarbeiten an einem Lkw der Marke Renault durch. Als der Mann unter seinem Fahrzeug lag, löste sich das Getriebe und fiel ihm, aus noch ungeklärter Ursache, auf den Oberkörper. Der Mann wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Ersthelfer befreit werden. Der Verletzte wurde mit schweren Verletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaushaus gebracht. Ermittlungen bezüglich des Unfallgeschehens laufen.

Oberhaid. Am Sonntag um 03:00 Uhr früh wurde ein Brand eines Altkleidercontainers in der Kanalstraße mitgeteilt. Nach ersten Ermittlungen hat wohl ein bislang unbekannter Täter den Container in Brand gesteckt, sodass dieser komplett ausbrannte. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 5.000 Euro. Hinweise werden an die Polizei Bamberg-Land unter 0951/9129-310 erbeten.

Priesendorf. Im Zeitraum vom 04.04. bis zum 08.04.2023 wurde ein PKW beschädigt, welcher in der Hauptstraße geparkt stand. Ein Unbekannter hatte den PKW wohl an der vorderen Stoßstange angefahren und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 2.500 Euro. Hinweise werden an die Polizei Bamberg-Land unter 0951/9129-310 erbeten.

Tuner sind wieder unterwegs

BAMBERG/FORCHHEIM Das lange Osterwochenende lockte die Tuner Szene am Freitag- und Samstagabend nach Bamberg und Forchheim. In Rahmen von Kontrollen der Verkehrspolizei Bamberg wurden sechs Fahrzeuge beanstandet und teilweise aus dem Verkehr gezogen. An den Autos waren u.a. Bremsen, Auspuffanlagen und Leuchten ohne Genehmigungen oder Eintragungen verbaut. Bei zwei Fahrzeugen war die Schubabschaltung manipuliert, so dass es zu lauten Knallgeräuschen aus der Auspuffanlage kam. Drei der Autos wurde bis zur Begutachtung der Mängel durch eine Kfz-Sachverständigen sichergestellt. Hier kommen zur Bußgeldanzeige noch die Kosten für Abschleppung und Gutachten hinzu. Den anderen wurde die Weiterfahrt bis zur Behebung der Mängel untersagt. Einem 21-jähren Kfz-Mechatroniker erwartet eine Strafanzeige, da er Kennzeichen, die für einen anderen Pkw ausgegeben waren, an seinen angebracht hatte.  

Süßwaren entwendet

HEILIGENSTADT. Aus einem Verkaufsstand wurden am Sonntagabend mehrere Süßwaren entwendet. Die Verkaufsbude stand anlässlich des Ostermarktes am Marktplatz. Offensichtlich wurde durch einen unbekannten Täter der Rollladen nach oben geschoben und so in den Verkaufsstand eingestiegen. Es wurden Schokofrüchte, gebrannte Mandeln, etc. im Wert von ca. 200,- Euro entwendet. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.