Polizeibericht 7. April 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Waren im Wert von knapp 36 Euro hatte am Mittwochabend ein 23-Jähriger  in seinen mitgeführten Rucksack gepackt und an der Kasse eines Einkaufsmarktes in der Emil-Kemmer-Straße nicht bezahlt. Danach wurde er vom aufmerksamen Personal angesprochen und der verständigten Polizeistreife übergeben. Der marokkanische Bürger wird wegen Ladendiebstahl zur Anzeige gebracht.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

Drei Verkehrsunfälle an Brückenbaustelle auf der B 505

Strullendorf     Zu drei Verkehrsunfällen kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an der Brückenbaustelle auf der B 505, wobei jeweils zu schnelles Fahren bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit im Kurvenbereich die Unfallursache ist. Am späten Mittwochabend kam dabei der 26jährige Fahrer eines Kleintransporters, in Richtung Süden, zu weit nach rechts und prallte in die Außenschutzplanke. Der Kotflügel wurde abgerissen und die Frontachse beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Euro. Am frühen Donnerstagmorgen fuhr dann der 50jährige Fahrer eines LKW-Zuges an gleicher Stelle in die Schutzplanke und verschob noch die dahinter aufgestellte Betonabtrennung. Hier entstand Sachschaden von rund 9000 Euro.

In der Gegenrichtung ereignete sich schließlich am Donnerstagmorgen der folgenschwerste Unfall. Der 38jährige Fahrer eines Sattelzugs kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und kippte mit seinem Gespann auf die Betongleitwand, wo der Sattelzug seitlich zum Liegen kam. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Bergung des Sattelzugs musste die B 505 bis in die späten Vormittagsstunden in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde ausgeleitet. Der Sachschaden wird auf mindestens 35000 Euro geschätzt.

STRULLENDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochvormittag in der Pointstraße/Siemensstraße ereignete. Dort missachtete ein 42-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines Lkw, so dass es zum Zusammenstoß kam. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer unverletzt.

WAIZENDORF. In eine am späten Mittwochabend in der Kapellenstraße durchgeführte Verkehrskontrolle geriet ein Autofahrer. Bei der Überprüfung des 54-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Daraufhin wurde die Weiterfahrt sofort untersagt und der Pkw verkehrssicher abgestellt. Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt. 

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.