Polizeibericht 7. September 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Mittwochabend entwendete ein bislang unbekannter Täter Bargeld und ein Smartphone aus dem Rucksack eines 13-Jährigen. Der Junge hielt sich im Bereich des Bolzplatzes neben dem Freibad auf. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land führt Ermittlungen wegen Diebstahls, Hinweise an die 0951/9129-310.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

Stauende übersehen – ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden

Strullendorf.     Am Mittwochnachmittag kam es auf der A73 in Richtung Suhl bei Strullendorf zu einem folgenschweren Auffahrunfall. Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer war auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als dieser aufgrund einer Tagesbaustelle gesperrt wurde. Aus diesem Grund kam es vor der Fahrbahneinengung zu zähfließendem Verkehr. Diese Verkehrssituation erkannte der Brummifahrer aus bislang ungeklärten Gründen überhaupt nicht und fuhr auf einen langsam fahrenden Sattelzug mit 54-jährigem Fahrer mit leicht überhöhter Geschwindigkeit und völlig ungebremst hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralles geriet er auf den linken Fahrstreifen und prallte noch gegen einen dort fahrenden Kleintransporter mit 73-jährigem Fahrer. Nach diesem Aufprall wurden sowohl der Kleintransporter, als auch der Lkw des Unfallverursachers gegen die Mittelschutzplanke geschoben. Diese hielt jedoch stand und es kam nicht zum Durchbruch. Der Fahrer des Sattelzuges verletzte sich bei dem Unfall leicht und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher und der Fahrer des Kleintransporters hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt. Der Lkw des Unfallverursachers ist wohl Totalschaden. Alle beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden und auch die Leitplanke wurde erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden wird mit ca. 80.000 Euro sehr hoch eingeschätzt. Es kam im aufkommenden Berufsverkehr zu einem langen Stau, da die A73 in Richtung Suhl bis zum Abschluss der Aufräumarbeiten für ca. drei Stunden total gesperrt werden musste. 

HIRSCHAID. Ein Radfahrer war am Mittwochvormittag in Hirschaid auf dem Radweg am Kanal unterwegs. Beim Befahren einer „Abfahrt“ zum Schleusenweg übersah er einen im Schotter eingebetteten Kabelkanal und stürzte. Der 68-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro.

KÖNIGSFELD. Am Mittwoch, gegen 18:15 Uhr, ereignete sich im Bereich Hauptstraße/Huppendorfer Straße ein Verkehrsunfall. Ein Radfahrer wollte nach rechts abbiegen und stürzte aufgrund zu hoher Geschwindigkeit. Beim Sturz stieß er gegen das linke Hinterrad eines wartenden Pkw. Der 62-Jährige wurde leicht verletzt. Der Unfallschaden beläuft sich auf ca. 500.- Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.