Polizeibericht 3. September 2020

Beim Rückwärtsfahren Zweirad-Fahrer übersehen

HALLSTADT. Hinter einem verkehrsbedingt stehenden 32-jährigen Pkw-Fahrer hielt am Mittwochabend in der Bahnhofstraße ein 17-jähriger Zweirad-Fahrer an. Der Pkw-Fahrer fuhr plötzlich rückwärts und übersah den hinter ihm befindlichen Zweirad-Fahrer. Der Krad-Fahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Von Fahrbahn abgekommen

STRULLENDORF. Auf der Staatsstraße 2188 geriet Montagfrüh eine 24-Jährige mit ihrem Pkw VW nach rechts ins Bankett und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Fahrerin kam im Graben zum Stehen. Die 24-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, der nicht mehr fahrbereite Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Zusammenstoß mit Radfahrer

AMLINGSTADT. Den Fahrradweg von Amlingstadt in Richtung Strullendorf befuhr am Mittwoch, gegen 14 Uhr, ein 74-Jähriger Radfahrer. Ein entgegenkommender 51-jähriger Radfahrer missachtete das Rechtsfahrgebot und es kam zum Zusammenstoß der beiden Radler. Beide stürzten und zogen sich leichte Verletzungen zu.

Überholen ging schief

Bamberg     Als der 77jährige Fahrer eines Ford am Mittwochvormittag, auf der A 73 in Richtung Norden, zum Überholen eines LKW nach links ausscherte, übersah er den dort fahrenden Opel eines 65jährigen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, wodurch der Opel noch in die Mittelschutzplanke gedrückt wurde. Beide Pkw blieben fahrbereit und konnten die Unfallstelle eigenständig räumen. Der entstandene Gesamtschaden summiert sich auf rund 11500 Euro.

Mofa-Roller war zu flott

Bamberg-Ost      Deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h war am späten Mittwochabend ein 17jähriger Fahrer mit seinem Mofa-Roller unterwegs. Bei der Kontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizei konnte der junge Mann nur eine Mofa-Prüfbescheinigung vorlegen, die zum Führen des Zweirads nicht mehr ausreichend war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Gefährt zur technischen Begutachtung sichergestellt. Eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis folgt.

Leichtsinniger Überholvorgang

Hirschaid     Beim Einfahren auf die A 73 in Richtung Norden wechselte am Mittwochmorgen die 20jährige Fahrerin eines Volvo direkt vom Einfädelstreifen der AS Hirschaid auf den linken Fahrstreifen der Hauptfahrbahn um einen gleichzeitig mit ihr einfahrenden Lkw zu Überholen. Dabei übersah sie den dort fahrenden Daimler eines 26jährigen und es kam zum seitlichen Zusammenstoß. Beide Pkw blieben fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.