Polizeibericht 10. April 2018

Veröffentlicht am 10. April 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fußgängerin angefahren

HALLSTADT. Auf dem Tedox-Parkplatz in der Biegenhofstraße kam es am Montag, gegen 17.55 Uhr, zu einem Streit zwischen einer 44-jährigen Fußgängerin und einer bislang unbekannten Pkw-Fahrerin. Die Fahrerin eines weißen Pkw Ford/Focus fuhr los und touchierte hierbei mit der linken Fahrzeugfront das rechte Knie der Fußgängerin. Ohne sich um die leicht verletzte Frau zu kümmern, setzte die Ford-Fahrerin ihre Fahrt fort. Die Fußgängerin konnte sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notieren. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach der verantwortlichen Fahrzeugführerin aufgenommen.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Zusammenstoß beim Überholen

STRULLENDORF.  Einen auf der Staatsstraße 2188 fahrenden Traktor wollte am Sonntag, gegen 17 Uhr, eine 24-jährige VW-Fahrerin überholen. Als die VW-Fahrerin zum Überholen ansetzte, scherte ein noch vor ihr befindlicher 50-jähriger Krad-Fahrer ebenfalls zum Überholen an. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Zweirad, wobei sich der Kradfahrer leichte Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 1.500 Euro.

Kradfahrer nach Sturz schwer verletzt

EBRACH. Auf der Staatsstraße 2258 geriet am Sonntagnachmittag ein 52-Jähriger mit seinem Zweirad in einer abfallenden Linkskurve ins Bankett und stürzte im angrenzenden Straßengraben. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Vorfahrtsberechtigten übersehen

SCHLÜSSELFELD. Beim Verlassen der Bundesautobahn A 3 und Linksabbiegen auf die Staatsstraße 2261 übersah am Montagfrüh ein 57-jähriger Pkw-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 45-jährigen Daimler-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".