Polizeibericht 8./9. Februar 2020

Streit nach Disko-Besuch

HALLSTADT. Ein 20-jähriger Mann aus Memmelsdorf suchte nach dem Besuch einer Diskothek auf dem Parkplatz nach seinem Auto. Wie sich später heraus stellte, war der Pkw des Mannes gar nicht vor Ort. Auf der Suche nach dem Auto geriet er mit einem 22-jährigen Mann aus Reundorf in Streit. Im Verlauf des Streits schlug der 20-jährige dem Mann aus Reundorf mit der Faust in dessen Bauch. Gegen den Mann aus Memmelsdorf wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Er war mit knapp 1,9 Promille stark alkoholisiert.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Geparkten Pkw angefahren

HIRSCHAID. Am Samstagabend ereignete sich eine Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Möbelhauses in der Industriestraße. Zwischen 18:00 Uhr und 18:30 Uhr wurde ein geparkter Pkw, VW Polo, Farbe silber beschädigt. Offensichtlich stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen den geparkten Polo und verließ anschließend die Unfallörtlichkeit, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Polo wurde der Radlauf hinten rechts eingedrückt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,- Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

Fahrraddieb auf frischer Tat ertappt

MEMMELSDORF. Ein Zeuge, ein 24-jähriger Mann aus Memmelsdorf, konnte am Samstagabend beobachten, wie sich ein 31-jähriger Mann verdächtig an einem Fahrrad zu schaffen machte. Das Fahrrad stand versperrt am Hintereingang der Seehofhalle. Der Zeuge konnte beobachten, wie der verdächtige Mann – ebenfalls wohnhaft in Memmelsdorf – am Fahrrad beide Räder abmontierte und sich mit den Rädern entfernen wollte. Der Zeuge verständigte jedoch sofort die Polizei und hielt den Mann fest, bis die Polizeistreifen eintrafen. Der Beschuldigte des Diebstahls war mit 1,5 Promille stark alkoholisiert.

Küchenbrand in Gaststätte

LITZENDORF. In Litzendorf musste am Samstagabend die Feuerwehr einen Küchenbrand in einer Gaststätte löschen. Offensichtlich fing in der Küche an einem Grill das benutzte Fett Feuer und begann zu brennen. Versuche des Küchenpersonals, das Feuer zu löschen, schlugen fehl, so dass auch die darüber befindliche Dunstabzugshaube Feuer fing. Es wurde die Feuerwehr verständigt und die in der Gaststätte befindlichen Personen wurden rechtzeitig nach draußen gebracht. Zwei Personen wurden durch den Brand leicht verletzt; sie erlitten jeweils eine leichte Rauchvergiftung. Die Feuerwehr konnte letztendlich den Brand löschen.

SCHLÜSSELFELD. Am Donnerstag, in der Zeit von 20:30 Uhr bis 21:00 Uhr, wurde an einem Imbiss am Marktplatz ein Fahrrad beschädigt. Der unbekannte Täter zerschnitt Reifenmantel und Fahrradschlauch. Der Sachschaden liegt bei ca. 30 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

PRIESENDORF. Beim Abbiegen von der Weißenbergstraße nach rechts in die Steigerwaldstraße missachtete ein 25-jähriger Autofahrer am Freitagmorgen das Vorfahrt Gewähren-Schild und prallte mit einem Bus, der mit Schulkindern besetzt war, zusammen. Glücklicherweise wurde beim Zusammenstoß niemand verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. Die Kinder wurden mit Ersatzfahrzeugen zur Schule gebracht.

BURGEBRACH. Leichte Verletzungen erlitt eine 26-jährige Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmorgen, gegen 5.45 Uhr, ereignete. In der Steigerwaldstraße geriet die Citroen-Fahrerin offensichtlich aus Unachtsamkeit nach links und blieb mit ihrem Fahrzeug an der dortigen Verkehrsinsel hängen. Zur Behandlung musste die Frau ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ihren nicht mehr fahrbereiten Pkw holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab.

SCHEßLITZ. An einem in der Straße Oberend geparkten Pkw wurden offenbar mutwillig Radmuttern gelöst. Die Tat ereignete sich in der Nacht vom 31.01.2020 auf den 01.02.2020. Der Geschädigte bemerkte die Manipulation, ohne dass es zu einem Verkehrsunfall kam und es entstand nur geringer Sachschaden. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelt u.a. wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0951/9129-310 an die Polizei zu wenden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.