Polizeibericht 8. Februar 2018

Veröffentlicht am 8. Februar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Unfall beim Einfahren

A 70/HALLSTADT. Beim Einfahren auf die A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth geriet ein 25-jähriger Audi-Fahrer zu weit nach rechts und streifte die Außenschutzplanke. Durch den Streifvorgang wurde sein Fahrzeug an der gesamten rechten Seite erheblich beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5800 Euro.

Unbelehrbar – erst Auto, dann Roller weg

HALLSTADT/BAMBERG. Völlig unbelehrbar zeigt sich ein 35-jähriger Landkreisbewohner. Nach mehreren Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde der von ihm benutzte Pkw Ende Januar nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bamberg beschlagnahmt. Ungeachtet dessen kaufte er sich Anfang Februar einen gebrauchten führerscheinpflichtigen Roller und fuhr mit diesem seitdem umher, bis er am Mittwochnachmittag durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei erneut kontrolliert wurde. Der Roller wurde daraufhin ebenfalls beschlagnahmt. Zu den bereits laufenden Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis kommen nun noch weitere hinzu.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Einbrecher hinterlässt hohen Sachschaden

POMMERSFELDEN. Vergeblich versuchte ein unbekannter Täter in der Nacht zum Mittwoch über mehrere Terrassentüren in ein Hotel in der Schönbornstraße einzubrechen. Schließlich gelang es ihm das Schloss der Haupteingangstür zu knacken  und gelangte in den Gastraum. Außer einem Bedienungsgeldbeutel mit wenig Bargeld fand der Eindringling nichts Brauchbares. Der angerichtete Sachschaden wird auf über 5.000 Euro geschätzt. Wem ist zur Tatzeit eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Vorfahrtsberechtigen Lastwagen übersehen

STRULLENDORF. Von Amlingstadt kommend übersah am Mittwochvormittag ein 41-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der Staatsstraße 2244 die Vorfahrt eines 37-jährigen Lastwagenfahrers. Bei dem Aufprall entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5.000 Euro.

Eisplatten heruntergefallen

A 73/STRULLENDORF. Durch, von einem Lkw-Anhänger herabfallende Eisplatten, wurde die Fahrzeugfront eines nachfolgenden VW-Golf erheblich beschädigt. Der 39-jährigen Fahrerin gelang es daraufhin nicht, den Lkw-Fahrer zum Anhalten zu bewegen. Dieser setzte seine Fahrt unbeirrt fort, weswegen nun wegen Unfallflucht ermittelt wird. Der Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.