Demokratie und Toleranz leben: Reichsbürger und Radikalisierung

Die Stadt Ebern, die Baunach-Allianz und die Volkshochschule Landkreis Haßberge laden zu einem Vortrag am 21. März 2023 um 19.00 Uhr und einem Workshop am 24. März 2023 um 18.00 Uhr zum Thema Reichsbürger und Radikalisierung mit Dr. Marius Raab vom Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre der Universität Bamberg in das Betreuungsgebäude der Grundschule Ebern (Am Bahnhof 1, 96106 Ebern) ein.

Im Vortrag „Reichsbürger und Radikalisierung“ am 21. März 2023 wird Dr. Marius Raab über die Psychologie der Verschwörungstheorie sprechen. Dabei wird aufgezeigt, wie es zu Radikalisierung kommen kann und welche Motive Personengruppen wie „Reichsbürger“ antreibt. Anschließend besteht die Möglichkeit für Fragen und Austausch.

Im Workshop „Ins Gespräch kommen, wenn einem die Worte fehlen“ am 24. März 2023 werden gemeinsam mit Dr. Marius Raab Strategien entwickelt, wie es möglich ist, mit Personen, die eine andere Weltanschauung und radikales Gedankengut entwickelt haben, in den Austausch zu treten. Wie kann man gut auf deren Aussagen und Argumente reagieren und die Diskussion konstruktiv gestalten?

Anzeige
Musikverein Baunach

Die beiden Veranstaltungen können einzeln besucht werden. Da die Veranstaltungen aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Haßberge gefördert werden, ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung unter www.vhs-hassberge.de oder 09521-942017 ist erforderlich.

Unter allen Teilnehmenden wird das Buch „Am Anfang war die Verschwörungstheorie“ von Dr. Marius Raab verlost.

Laura Späth (Baunach-Allianz), Foto: privat

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.