Markus Zirkel zieht sich aus Hallstadter Politik zurück

Das kam schon ein wenig überraschend. Heute verkündete Markus Zirkel (SPD), noch bis 30. April Bürgermeister in Hallstadt, öffentlich in seiner Facebook-Chronik, dass er sein Stadtratsmandat nicht wahrnehmen und sich zunächst aus der Politik zurückziehen wird. Seinem Nachfolger Thomas Söder (CSU), der die Bürgermeisterwahl vor zwei Wochen für sich entschied, will er nicht im Wege stehen.

Hallstadt und Zapfendorf: Die Überraschungen des gestrigen Abends

Gespannt blickten wir gestern Abend in der Nachrichten-am-Ort-Redaktion auf unsere Bildschirme und verfolgten live die Auszählungsergebnisse aus den Städten und Gemeinden. Am überraschendsten waren dabei, nicht nur für uns, die Ergebnisse aus Hallstadt und Zapfendorf: Markus Zirkel muss in Hallstadt den Chefposten räumen, und in Zapfendorf setzte sich der jüngste Bürgermeisterkandidat direkt im ersten Wahlgang gegen drei weitere Bewerber durch.

Bloß nicht fremd wählen…

In Hallstadt ist die Lage sehr übersichtlich: Bürgerblock, CSU und SPD stellen eine Stadtratsliste mit Kandidaten aus Hallstadt und Dörfleins und werben bei den Kommunalwahlen am 16. März um Ihre Stimmen. Ähnlich sieht es in Baunach aus: Obwohl die Stadt aus acht Stadtteilen besteht, gibt es keine Ortslisten. Ganz anders dagegen in Zapfendorf, wo neben CSU, Freien Wählern und SPD das Vereinte Umland sowie Wählerlisten aus Lauf, Oberleiterbach, Sassendorf und Unterleiterbach antreten. Wir fragen daher einmal provokant: Muss das sein?!? Ein Kommentar…

Hallstadter CSU: Politik muss endlich wieder verlässlich werden

Jedes Jahr lockt „Fastnacht in Franken“ Millionen bayerische Fernsehzuschauer vor den Bildschirm. Zumindest in Hallstadt werden es in diesem Jahr wohl einige weniger gewesen sein – denn bis auf den letzten Platz besetzt war das katholische Pfarr- und Jugendheim, wo die CSU Hallstadt mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Thomas Söder ihre Hauptveranstaltung zur Kommunalwahl 2014 abhielt.

Bürgerblock-Kandidaten beim „Kaffeekränzchen“

Einmal pro Jahr organisiert der Bürgerverein Hallstadt ein Kaffeekränzchen im katholischen Pfarr- und Jugendheim. Im Jahr der Kommunalwahl wurden diesmal auch die Stadtratskandidaten des Bürgerblocks vorgestellt. Ein Kandidat wurde sehr deutlich: „Wenn man durch kleine Dörfer fährt, sind diese schön hergerichtet. In Hallstadt dagegen wird einem schlecht.“

Markus Zirkel: Hallstadt leistungsfähig in die Zukunft führen

Bei der Kommunalwahl am 16. März bewirbt sich Markus Zirkel (SPD) für eine zweite Amtsperiode als Bürgermeister der Stadt Hallstadt. Im Inzerview mit Nachrichten am Ort spricht er über die Entwicklung der Innenstadt und das Leuchtturmprojekt Marktscheune, über die bewusste Aufstockung der Rücklagen in den vergangenen Jahren und auch über die Themen Transparenz und Bürgerbeteiligung.