Der Tabellenzweite gibt sich in Baunach keine Blöße

Nach einem guten Start der Baunacher kauften die Hamburg Towers den Young Pikes schnell den Schneid ab und feierten vor 621 Zuschauern über eine 45:31-Pausenführung  einen klaren 86:61-Sieg. Jetzt muss sich das Schlusslicht der 2. Basketball-Liga ProA ganz auf das Kellerduell am Samstag in Hanau konzentrieren. Nur im Falle eines Sieges ist der Klassenerhalt noch in Reichweite.

Saisonauftakt: Junge Mannschaft musste Lehrgeld zahlen

Kräftig Lehrgeld zahlen musste die blutjunge Mannschaft der Baunach Young Pikes im ersten Spiel in der Saison 2018/19: Zum Auftakt der BARMER 2. Basketball Bundesliga unterlag die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Felix Cerny vor 3132 Zuschauern in Hamburg  den Towers mit 66:109. Die Breitengüßbacher Basketballer dagegen starteten mit einem Sieg in die neue Saison.

Unglückliche Niederlage für Baunach, Siege für Breitengüßbach und Rattelsdorf

Viel Schulterklopfen und Anerkennnung, aber auch Bedauern und Trost gab es am Samstagabend in der Hamburger edel-optics.de-Arena für die Baunach Young Pikes, doch am Ende standen sie nach einer kämpferisch starken Leistung über drei Viertel mit leeren Händen da, denn sie unterlagen vor 3064 Zuschauern den einheimischen Towers mit 82:79. An ihrer Ausgangslage der 2. Basketball-Bundesliga ProA hat sich aber nichts geändert, denn die Oberfranken liegen weiterhin nur zwei Punkte hinter der Orange Academy aus Ulm auf dem ersten Abstiegsplatz.

Kemmerner Läufer überzeugen beim Marathon in Hamburg

Zum 32. Mal fiel in Hamburg der Startschuss zu den berühmten 42.195 Kilometer durch die Hansestadt an der Elbe. Bei Temperaturen um vier Grad, teils böigem Wind, Regen und gelegentlichen Hagelschauern mussten viele der 16.000 angemeldeten Einzelläufer und rund 7.000 Staffelläufer Abstriche bei ihren selbst gesetzten Streckenzielen machen. Die RUNNING-Abteilung des SC Kemmern reiste zum diesjährigen Vereinsausflug mit 35 Team-mitgliedern in die Hansestadt.

Breitengüßbach schon auf dem 2. Platz

In einer sehr intensiven Begegnung konnten die von Trainer Fabian Villmeter hervorragend eingestellten Baunach Young Pikes ihren ersten Heimsieg der noch jungen Saison feiern. Vor einem begeisterten Publikum verwies man mit 90:89 die stark aufspielenden Hamburg Towers in die Schranken und schob sich auf den 11. Tabellenplatz vor. Die Basketballer vom TSV Tröster Breitengüßbach sind sogar schon Tabellenzweiter.

Starke Young Pikes bezwingen völlig unerwartet Hamburg

Die Baunach Young Pikes besiegen vor 750 Zuschauern in der Graf-Stauffenberg-Halle die Hamburg Towers nach einer starken Leistung verdient mit 77:73 (33:33) und betreiben damit nach der schwachen Vorstellung in Essen erfolgreich Wiedergutmachung. Mit dem sechsten Erfolg im zwölften Saisonspiel belegen die Grün-Weißen nun punktgleich mit dem Sechsten den zehnten Tabellenplatz.