Der Tabellenzweite gibt sich in Baunach keine Blöße

Veröffentlicht am 15. Februar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Nach einem guten Start der Baunacher kauften die Hamburg Towers den Young Pikes schnell den Schneid ab und feierten vor 621 Zuschauern über eine 45:31-Pausenführung  einen klaren 86:61-Sieg. Jetzt muss sich das Schlusslicht der 2. Basketball-Liga ProA ganz auf das Kellerduell am Samstag in Hanau konzentrieren. Nur im Falle eines Sieges ist der Klassenerhalt noch in Reichweite.

Den Baunachern war von der ersten Sekunde an anzumerken, dass sie am Valentinstag keine Geschenke verteilen wollten – auch wenn der Tabellenzweite im Duell gegen das Schlusslicht natürlich als hoher Favorit galt. Vor allem Adam Pechacek  ging mit viel Elan und Einsatz voran. Zusammen mit Henri Drell, Kristian Kullamäe und Mateo Seric schoss der Center in den ersten fünf Minuten eine zweistellige Führung (16:5) gegen sichtlich überraschte Hamburger heraus. Nach sechs Minuten rüttelte Towers-Coach Mike Taylor seine Jungs in einer Auszeit aber wach: Die Young Pikes leisteten sich gegen die  effektive Ganzfeld-Presse einige Ballverluste und verloren komplett ihren offensiven Rhythmus. Viertelübergreifend verwandelten die mit zahlreichen ehemaligen Erstligaspielern angetretenen Gäste den Zehn-Punkte-Rückstand mit einem 15:2-Lauf in eine 26:23-Führung (12. Minute). Die Towers bestimmten jetzt ganz klar das Geschehen, trafen sicher aus der Distanz und sicherten sich nach Fehlwürfen oftmals zweite und dritte Wurfchancen. Der heiße Titelanwärter gewann das zweite Viertel gegen bemühte, aber überfordert  wirkende Baunacher Talente mit 23:8 und wurde bis zur Pause (45:31) seiner Favoritenrolle voll auf gerecht.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Hausherren nicht in der Lage dem Druck der Hamburger standzuhalten. Den wilden Einzelaktionen der Baunacher setzten die Towers schnelles Kombinationsspiel entgegen und zogen bis auf 54:39 davon. Nach 25 Minuten schickte Pikes-Coach Felix Czerny dann seine zahlreichen NBBL-Talente aufs Parkett, die sich  nicht so schlecht verkauften. Allerdings stand schon vor dem Schlussviertel (42:64) fest, dass die Young Pikes ihre 18. Niederlage im 23.  Spiel kassieren würden.

BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA

Baunach Young Pikes – Hamburg Towers    61:86

Baunach Young Pikes: Pechacek (12/1), Baggette (11/2), Kullamäe (11/1), Heckel (9/1), Drell (7/1), Köppel (4), Seric (4), Keppeler (3), N. Tischler, Plescher, Edwardsson, Wolf /

Hamburg Towers:  Montana (12/1), Beech (12), Zazai (11/1), Müller (10/2), Freese (10), Guyton (8), Walker (7/1), Barham (6/1), Rich (4/1), Kovacevic (4), Raffington (2) / 

Zuschauer: 621

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Jochen Hirmke

Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".