Eine besondere Zeit – auch für den FC Baunach

799 Mitglieder zählte der 1. FC Baunach bis zum Tag der diesjährigen Jahreshauptversammlung, dem 28. September. Bis an diesem Tag das 800. Mitglied eintrat. Der Vorsitzende Volker Dumsky berichtete über die aktuelle Entwicklung des Vereins – und bei den Informationen aus den einzelnen Abteilungen war natürlich das Thema „Corona“ allgegenwärtig. Neu gewählt wurde auch.

Baunach Young Pikes planen für weiteres Jahr in der ProB

Am Dienstag, 31. März 2020, gab es Post für die Baunach Young Pikes von der Ligazentrale der BARMER 2. Basketball Bundesliga aus Köln. Geschäftsführer Christian Krings hatte die an die aktuelle Situation angepassten neuen Lizenzunterlagen für die kommende Spielzeit verschickt. In einem zweistufigen Verfahren müssen die Antragssteller zuerst bis 15. April 2020 darlegen, ob sie grundsätzlich in der Lage und willens sind, eine Lizenz für die neue Saison zu beantragen.

Baunach genießt Heimrecht in den Play-offs, Breitengüßbach feiert Zittersieg

Nach einer Serie von drei erfolgreichen Auswärtsspielen mussten die Baunach Young Pikes am letzten Spieltag der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga eine 82:93-Niederlage gegen die TG s.Oliver Würzburg hinnehmen. Dennoch reichte es für die Gastgeber nach der Schützenhilfe von Hanau (Sieg gegen Gießen) zum vierten Tabellenplatz, sodass sie in den nun folgenden Play-offs Heimrecht in der ersten Runde genießen, in der sie am kommenden Samstag (20:30 Uhr) in Strullendorf auf die VfL SparkassenStars aus Bochum treffen.

Drei Siege am Basketball-Wochenende

Nach einer über weite Strecken starken Leistung besiegten die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga die OrangeAcademy in Ulm überraschend mit 93:82 und schafften mit diesem Erfolg den Einzug in die Play-offs. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt der TSV Tröster Breitengüßbach die Auswärtspartie in der Regionalliga Südost bei der BG Leitershofen/Stadtbergen mit 88:67.

Baunach ist in den Play-offs

Nach einer über weite Strecken starken Leistung besiegten die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga die OrangeAcademy in Ulm überraschend mit 93:82 und schafften mit diesem Erfolg den Einzug in die Play-offs. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnt der TSV Tröster Breitengüßbach die Auswärtspartie in der Regionalliga Südost bei der BG Leitershofen/Stadtbergen mit 88:67.

Baunach erreicht Derbysieg gegen Coburg

Ein enorm wichtigen 90:57-Erfolg errangen die Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beim Lokalderby in Coburg. Damit sind ihre Chancen wesentlich gestiegen, doch noch die Play-offs zu erreichen, obwohl man zuletzt vier Spiele in Folge verloren hatte. Der TSV Tröster Breitengüßbach gewann das Verfolgerduell gegen den MTSV Schwabing vor knapp 200 Zuschauern in der heimischen Hans-Jung-Halle völlig verdient mit 104:63.

Basketball-Wochenende endet mit zwei Niederlagen

In der BARMER 2. Basketball-Bundesliga unterlagen die Baunach Young Pikes zu Hause gegen die Fraport Skyliners Juniors deutlich mit 70:93 und müssen nun weiterhin um die Qualifikation für die Play-Offs bangen. Vor gut 300 Zuschauern in der Strullendorfer Hauptsmoorhalle waren die Gastgeber nur in der ersten Halbzeit ebenbürtig, konnten dann aber den zahlreichen Dreiern der Frankfurter nichts mehr entgegensetzen. Der TSV Tröster Breitengüßbach verliert denkbar knapp mit 68:70 beim VfL Treuchtlingen vor 500 Zuschauern in der Senefelder Schule.

Breitengüßbach gewinnt das Derby

Eine knappe 80:72-Niederlage mussten die stark ersatzgeschwächten Baunach Young Pikes in der BARMER 2. Basketball Bundesliga beim FC Bayern Basketball II vor 100 Zuschauern hinnehmen. Dennoch ist für die Baunacher weiterhin das Erreichen der Play-Offs möglich, da sie zumindest den direkten Vergleich für sich entscheiden konnten. Der TSV Tröster Breitengüßbach behauptet dank eines 81:77-Erfolges in einem emotionalen und intensiven Derby bei den Regnitztal Baskets den zweiten Tabellenplatz in der Regionalliga Südost.

Nichts zu holen gegen den Spitzenreiter

Keine Blöße gab sich der souveräne Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga, die scanplus Baskets Elchingen, denn er gewannen bei den Baunach Young Pikes deutlich mit 103:82. Nach der überraschenden Niederlage der Würzburger beim Tabellenletzten in Erfurt konnten die Elchinger sogar ihre Tabellenführung noch ausbauen, während die Baunacher sechs Spieltage vor Schluss weiterhin mindestens drei Siege mehr auf dem Konto haben als die letzten vier Teams, die nach Abschluss der Hauptrunde in die Abstiegsrunde müssen.