Rückrundenauftakt in der Regionalliga

Am Samstag beginnt für die Baunacher Basketballer die Rückrunde in der 2. Regionalliga Mitte, wenn sie um 19.30 Uhr bei der Bundesligareserve der BG Leitershofen in der Mehrzweckhalle in Stadtbergen antreten müssen.

Die 2. Mannschaft des ProB-Ligisten aus der Augsburger Gegend wurde vor der Saison zu den Spitzenteams der Liga gezählt. Um so erstaunlicher ist die Tatsache, dass sich die Gastgeber momentan mit nur zwei Siegen aus sieben Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle wiederfinden. Allerdings ist die Gruppe Mitte sehr ausgeglichen, denn bis auf den souveränen und bisher ungeschlagenen Spitzenreiter aus Augsburg sind alle Teams nur durch zwei Siege getrennt. So sind häufig die Tagesform und die Aufstellung entscheidend über Sieg oder Niederlage.

Für die Gastgeber spricht, dass sie nach der Weihnachtspause bereits wieder im Rhythmus sind, auch wenn sie am letzten Wochenende daheim eine 64:73 Niederlage gegen Wolnzach einstecken mussten, wobei die Begegnung bis kurz vor Schluss noch nicht entschieden war. Marco Schmid (13 Punkte) Dreierspezialist Niklas Moosrainer (10) und Nemanja Tumbasevic (8) waren die besten Schützen bei der BG, die schon beim Baunacher Heimsieg (73:71) starken Widerstand leistete und diesmal unbedingt gewinnen will.

Entgegenkommen dürfte ihnen die Tatsache, dass die Young Pikes am Samstag auf die Coburger Doppellizenzler verzichten müssen, da der BBC zeitgleich sein Derby gegen den TSV Breitengüßbach bestreiten muss. Außerdem muss man abwarten, wie die Gäste nach der Pause in Form sind, da ihr Spiel am letzten Samstag in Neustadt auf Bitten der Gastgeber verlegt wurde. Dennoch werden die Jungs von Jörg Mausolf und Jan Schneider wieder alles geben, um sich mit einem Erfolg vom Tabellenende abzusetzen.

Anzeige
MKB Kemmern

Joachim Hirmke

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.