Finale um die Vizemeisterschaft in Breitengüßbach

Der Spielplan hat es so gewollt: Am Samstag kommt es am letzten Spieltag der 2. Regionalliga zu einem Endspiel um den zweiten Platz zwischen den Baunach Young Pikes und der DJK Neustadt a. d. Waldnaab. Da die Strullendorfer Hauptsmoorhalle wegen einer Doppelbelegung nicht frei ist, wurde das Spiel nach Breitengüßbach in die Hans-Jung-Halle verlegt.

Der Spielbeginn ist auf 14:30 Uhr terminiert worden. Dabei hoffen die Young Pikes auf viele Zuschauer, denn vor allem für die Fans aus Baunach ist diesmal die Anreise zu einem Heimspiel kürzer als sonst.

Dass es zu diesem direkten Endspiel um die Vizemeisterschaft kommt, haben die Gäste einem knappen 78:72 Erfolg gegen den TSV Wolnzach am letzten Sonntag zu verdanken, mit dem man zudem den vorzeitigen Klassenerhalt realisieren konnte. Dabei ragten Routinier Vladimir Krysl (16 Punkte), Johannes Klughardt (13), Rasheed Reams und Lars Aßheuer (je 11) heraus. Diese Spieler waren zusammen mit Topscorer Jonas Meißner (23) auch im Hinspiel für den klaren 82:64 Erfolg der DJK verantwortlich, sodass der direkte Vergleich bei einem Sieg für die Schützlinge von Stefan Merkl sprechen würde.

Das wollen die Baunacher um jeden Preis verhindern, schließlich konnten sie bisher alle Heimspiele für sich entscheiden und das soll auch in der ungewohnten Hans-Jung-Halle so bleiben. Außerdem geht es für die Gastgeber darum, mit einem Sieg den sehr guten 2. Platz zu verteidigen, nachdem man in der gesamten Rückrunde diese Position halten konnte. Die Trainer Jörg Mausolf und Jan Schneider setzen wieder auf die erfrischende Spielweise ihrer jungen Truppe, die zuletzt in Nürnberg über weite Strecken eine überzeugende Leistung ablieferte und nur sehr unglücklich nach Verlängerung unterlag: „Obwohl es eine ganz schwere Aufgabe wird, werden die Jungs sicher noch einmal alles geben, um einen guten Saisonabschluss hinzukriegen und die Vizemeisterschaft zu holen. Zwar spielt unser Kooperationspartner ebenfalls am Samstag, aber unser Team hat ja auch im letzten Heimspiel dem souveränen Meister aus Augsburg praktisch ohne Coburger Unterstützung die erste Saisonniederlage zugefügt. Und mit unseren Zuschauern im Rücken ist sowieso alles möglich,“ hofft Headcoach Mausolf auf eine gut gefüllte Hans-Jung-Halle, die ab 14 Uhr geöffnet ist.

Anzeige
Schleicher Events

Anzeige
MKB Kemmern

Joachim Hirmke

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.