Ständiges „Bohren“ in Richtung Politik

Rund 40 Mitglieder folgten der Einladung des VdK-Ortsverbands Priegendorf ins Sportlerheim der DJK Priegendorf. Der 1. Vorsitzende Peter Großkopf berichtete von den Aktivitäten des Ortsverbandes wie der Fahrt zu den Luisenburgfestspielen oder den zwei Seniorennachmittagen. Einer dieser Nachmittage für die Senioren wird seit dem letzten Jahr in Priegendorf, im neu gestalteten Gemeinschaftshaus durchgeführt.

Standardergebnis: 11 zu 6

In Baunach gibt es künftig nicht nur zwei, sondern drei Bürgermeister. Das beschloss der Stadtrat in seiner konstituierenden Sitzung am 13. Mai 2014 mit 11 zu 6 – gegen die Stimmen von CSU und Junger Liste (JLB). Die Wahlen waren an sich ziemlich klare Angelegenheiten, einige weitere Entscheidungen fielen aber ebenfalls mit 11 zu 6. Besonders zwei Frauen konnten damit überhaupt nicht zufrieden sein.

Landratsamt kritisiert: So geht’s nicht in Sachen Holzlagerung!

Zwei Tage nach der Kommunalwahl traf sich der Baunacher Stadtrat zu seiner vorletzten Sitzung in „alter Besetzung“. Es ging verstärkt um das Thema Holzlagerung in Baunach und Dorgendorf und um die Nutzung des Bürgerhauses. Bürgermeister Ekkehard Hojer, am Sonntag wieder gewählt, dankte den Wählerinnen und Wählern und kritisierte den Wahlkampf einer Mitbewerberin.

Ekkehard Hojer bleibt Baunacher Bürgermeister

Vehement hatte sich Ekkehard Hojer von der Christlichen Bürgerschaft Baunach (CBB) im Wahlkampf gegen Intransparenz-Vorwürfe gewehrt und die Argumentation, in Baunach herrsche Stillstand, zurückgewiesen. Seine Politik aus den vergangenen zwölf Jahren kam an – und kann nun fortgeführt werden. Hojer gewann direkt am ersten Wahltag die absolute Mehrheit.