2019: Umfangreiches Programm bewältigt

Nur wenige Entscheidungen beschäftigten den Marktgemeinderat Rattelsdorf in seiner jüngsten Sitzung. Im Fokus standen Rückblick und Ausblick des Bürgermeisters und die Weihnachtswünsche der Fraktionen. Bürgermeister Bruno Kellner sprach von einer guten, konstruktiven Zusammenarbeit, mit der im Laufe des Jahres viele Entscheidungen auf den Wege gebracht wurden. Es habe Höhen und Tiefen gegeben, aber zusammenfassend sei die Kooperation sehr fruchtbar gewesen.

Teilneubau und Sanierung: Schulhaus komplett neu gestaltet

29. März 2012, Gemeinderatssitzung im Rathaus Rattelsdorf. Architekt Stefan Paptistella wird beauftragt, einen Kostenvergleich durchzuführen – für einen Neubau und eine Sanierung des Schulhauses. Kurz zuvor war klar geworden, dass der Mittelschul-Standort in Rattelsdorf schon sehr bald passé sein dürfte. Nun, etwas mehr als sieben Jahre später, wurde das zum Teil neu errichtete Gebäude mit Grundschule und der Mittagsbetreuung Itz-Kids offiziell eingeweiht. Die Schülerinnen und Schüler sind schon knapp zweieinhalb Monate da.

Neues Konzept für das Ebinger Schulhaus

Im Jahr 1966 wurde das Schulgebäude in Ebing eingeweiht. Während der Sanierung und des Teilneubaus der Rattelsdorfer Schule, die nun wieder bezogen werden konnte, waren die Grundschulklassen in den Schulhäusern in Ebing und Mürsbach untergebracht. Aus aktuellem Anlass besichtigte der Marktgemeinderat mit einigen interessierten Zuhörern jetzt das Gebäude.

Schule Rattelsdorf: Alles läuft nach Plan

Lange wurde diskutiert und geplant, mittlerweile lassen sich die Ergebnisse dieser Planungen gut sehen. Denn wer in Rattelsdorf am Rathaus vorbeischaut, sieht wie das neue Schulgebäude Form annimmt. Daher nahm sich der Marktgemeinderat in der vergangenen Marktgemeinderatssitzung die Zeit, sich über die Fortschritte vor Ort zu informieren und sie sich vor allem selbst bei einer Besichtigung anzusehen. Darüber hinaus ging es in der Sitzung um ein mögliches neues Wohngebiet.

Schulturnhalle Rattelsdorf: (Teil-)Sanierung in Aussicht?

Aktuell wird an der Rattelsdorfer Schule saniert und neu gebaut. Ausgenommen ist bisher allerdings die Turnhalle. Dabei wären auch hier dringend Modernisierungen nötig. Mit diesem Thema beschäftigte sich nun auch der Gemeinderat. Allerdings sind die Chancen, umfangreiche Fördermittel aus einem Bundesprogramm zu erhalten, sehr gering.

Bürgerhaus, MVZ und mehr: Rattelsdorf gehen die Projekte nicht aus

Weihnachten steht vor der Tür und in den letzten Wochen des Jahres 2017 nutzen viele die Gelegenheit, um auf das Jahr zurückzublicken, so auch der Rattelsdorfer Marktgemeinderat. Es sei ein guter Brauch, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen, erzählte Bürgermeister Bruno Kellner. Das Jahr sei sehr arbeitsintensiv gewesen und es sei viel auf den Weg gebracht worden, von Baugebieten bis zum neuen Ärztehaus. Die viele Arbeit gelohnt habe sich gelohnt.

Spatenstich für das Millionen-Projekt Schule

Mit einem symbolischen Spatenstich wurde der Grundstein für das 6-Millionen-Projekt Sanierung und Teilneubau der Schule in Rattelsdorf gelegt. Den Beschluss für dieses Bauvorhaben fasste der Marktgemeinderat nach langer Diskussion im April 2015. Für die Marktgemeinde ein finanzieller Kraftakt, aber eine sinnvolle Investition in die Zukunft und Bildung der Kinder.

Schule Rattelsdorf: Die Planungen nehmen Form an

Wie schon oft stand in der vergangenen Marktgemeinderatssitzung in Rattelsdorf das Thema Schulsanierung auf dem Programm. Es gebe nicht so viel Neues, so Bürgermeister Bruno Kellner (VU), aber es gehe vor allem darum, nach und nach die Ausschreibung vorzubereiten und die Weichen zu stellen. Stefan Paptistella und Bastian Gärber vom zuständigen Architektenbüro stellten daher in der Sitzung die Planungen zum Außenbereich der Schule vor.

Nach vielen Sitzungen: Entscheidung in Sachen Schulhaus Rattelsdorf gefallen

Kaum eine Sitzung des Marktgemeinderats Rattelsdorf kommt aktuell ohne das Thema Schule aus. Viel wurde schon diskutiert, über Neubau, Standortverlagerung, Generalsanierung. Gutachten wurden eingeholt, Vorplanungen erstellt. Nun forderten mehrere Gemeinderäte, dass endlich entschieden werden müsse. Und so kam es dann auch …