Eine besondere Zeit – auch für den FC Baunach

799 Mitglieder zählte der 1. FC Baunach bis zum Tag der diesjährigen Jahreshauptversammlung, dem 28. September. Bis an diesem Tag das 800. Mitglied eintrat. Der Vorsitzende Volker Dumsky berichtete über die aktuelle Entwicklung des Vereins – und bei den Informationen aus den einzelnen Abteilungen war natürlich das Thema „Corona“ allgegenwärtig. Neu gewählt wurde auch.

43 begeisterte Kinder und 13 FSSJler im Helferteam

Am vergangenen Samstag war das DJK-Sportheim in Priegendorf wieder voller Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren und den ganzen Tag war lustiges Kinderlachen und Getöse zu hören. Unser FSSJ-Team (FSSJ = Freiwilliges Soziales Schuljahr), dem mittlerweile 13 Jungs und vor allem Mädels aus den Abteilungen Fußball, Running, Biking und auch Kinderturnen und Jugendgruppe angehören, hat bei seinem ersten „offiziellen“ Auftritt gezeigt, dass alle sehr engagiert bei der Sache sind und dies sicher nicht ihre letzte Veranstaltung dieser Art gewesen ist.

Rüdiger Gerst: Verzicht auf Bahnübergang wäre schlechte Politik

Das sieht man nicht alle Tage – und schon gar nicht bei einer Bürgerversammlung. Weit über hundert Bürgerinnen und Bürger aus Kemmern waren ins Sportheim gekommen, um sich über die beiden großen Themen „Flüchtlinge“ und „ICE-Ausbau“ zu informieren. Außerdem gab Bürgermeister Rüdiger Gerst allgemeine Ausblicke und betonte, warum ein Ersatz des Bahnübergangs auf eigenem Gemeindegebiet so wichtig ist.

Blicken wir 2015 auf einen neuen Platz?

Mitten in der Saison findet sie statt, die Jahreshauptversammlung des 1. FC Baunach. Das soll sich künftig ändern, ein Termin nach Saisonabschluss ist angedacht. Baunachs Bürgermeister Ekkehard Hojer informierte über die Sanierung des Sportplatzes, die nun angegangen werden soll: „Wahrscheinlich können wir schon 2015 auf einen neuen Platz rausschauen.“ Im Vorstandsteam gab es im Rahmen der Neuwahl kleine Veränderungen.

Fünf Vereine gründen neue Junioren-Fördergemeinschaft

In den vergangenen Monaten hatte es sich abgezeichnet – nicht erst seit der Hauptversammlung des 1. FC Baunach im Dezember. Nach viel Unzufriedenheit in den Vereinsführungen und auch bei den Eltern war die Junioren-Fördergemeinschaft (JFG) Haßwald keine Option mehr – und wo wurde am vergangenen Wochenende im Sportheim des 1. FC Baunach die JFG Baunachtal gegründet. Mitglieder sind fünf Sportvereine aus der VG Baunach.

„Matthias hat einen guten Vorgänger…“

Ordentlich Politprominenz zeigte sich bei der letzten großen Wahlveranstaltung der Zapfendorfer CSU vor der Kommunalwahl. Neben Bürgermeisterkandidat Matthias Schneiderbanger stellten sich auch Kreistagskandidaten sowie Johann Kalb als Landratskandidat vor. Gekommen waren auch die beiden Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner und Thomas Silberhorn.