Breitengüßbach und das Rätsel um die Flur „Posseck“

Otmar Werthmann ist historisch sehr interessiert. Besonders an Dingen, die begehbar oder erlebbar sind. Als ihn ein Bekannter auf die Flur Posseck zwischen Breitengüßbach und Kemmern hinwies, wurde er neugierig – und fand über die Jahre zahlreiche Tonscherben. Gab es hier einmal ein Gehöft oder eine Wüstung, also eine aufgegebene Siedlung?

Zwei fertige Baustellen – und eine große neue

Erlein und Klingenstraße in Breitengüßbach haben eine neue Funktion bekommen. „Sie sind nun unsere zweite Bahnhofstraße“, erklärte Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder bei der Einweihung des sanierten Straßenzuges. Beim Baustellenfest in der Ortsmitte am „Tag der Städtebauförderung“ gab es anschließend Ausblicke in die Zukunft.