Ein neues Gerätehaus im Gewerbegebiet

Seit 13. Juni laufen nun in Kemmern die Bauarbeiten des Bauabschnittes 5a der Ortskernsanierung, wie in der Ortsmitte zu sehen ist. Ein paar Punkte bezüglich des Abschnittes waren aber noch offen und wurden in der letzten Gemeinderatssitzung aufgegriffen. Hierbei ging es unter anderem um die Ausweisung eines Behindertenparkplatzes vor der Sparkasse. Neben der Ortskernsanierung war das neue Feuerwehrgerätehaus Thema.

Zum Floriansfest ein neues Feuerwehrfahrzeug

Das Abbild des heiligen Florians findet sich an vielen Feuerwehrhäusern, denn Florian gilt als der Schutzpatron der Feuerwehren. Sein Name wird auch als Funkrufname genutzt und im Mai feiern zahlreiche Feuerwehren seinen Gedenktag. Auch in Rattelsdorf fand die Floriansfeier der Freiwilligen Feuerwehr statt, diesmal verbunden mit der Weihe eines neuen Feuerwehrfahrzeuges.

Ortskernsanierung: Im Juni geht es los

Neben der Ortskernsanierung in Kemmern ging es im Gemeinderat unter anderem wieder um das Thema Bahn. Bereits in der vorherigen Sitzung wurde von Bürgermeister Rüdiger Gerst (CSU) der Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 angesprochen. In diesem wurde im Rahmen von VDE 8.1. die Variante einer Ostumfahrung um Bamberg eingefügt, wogegen die Gemeinde Kemmern nun klar Stellung nahm und eine Streichung dieser Alternative forderte.

Lampen: Kemmern rüstet auf LED um

Die EU hat zahlreiche Umweltschutzziele formuliert, weswegen nun unter anderem keine Quecksilberdampflampen, sogenannte HQL-Lampen, mehr vertrieben werden dürfen. Diese finden sich aber vielerorts entlang der Straßen. 156 dieser HQL-Lampen stehen in Kemmern, sie sollen aber noch in diesem Jahr von der Bildfläche verschwinden, wie der Gemeinderat in der Gemeinderatsitzung am 7. April 2016 entschied.

Zuweisungen ab Mitte April möglich

Nur noch sechs Gemeinden fehlen, dann haben alle 36 Kommunen im Landkreis Bamberg Flüchtlinge aufgenommen. Dementsprechend häufig findet sich das Thema Asyl auf diversen Tagesordnungen oder im Programm verschiedener Informationsveranstaltungen wieder. In nicht allzu ferner Zukunft kommt mit Baunach eine weitere Kommune dazu, weswegen am Dienstag, 22. März 2016, schon einmal vorab im Bürgerhaus informiert wurde.

Platz für 22 Flüchtlinge in Breitengüßbach

In 26 Kommunen des Landkreises Bamberg wurden bisher Flüchtlinge untergebracht, bald soll auch Breitengüßbach dazu zählen. Schon seit einiger Zeit hatte die Gemeinde nach einer geeigneten Immobilie für eine Unterkunft Ausschau gehalten, jetzt ist sie fündig geworden. Bereits in der letzten Gemeinderatssitzung gab es grünes Licht für den Umbau eines Hauses zu einer Unterbringung. Nun fand auch die bereits angekündigte Bürgerversammlung zu diesem Thema statt.

ICE-Ausbau: Vorerst keine Nacht- und Sonntagsarbeit

Ohne Zweifel beschäftigt kein Thema die Region im Moment so sehr wie der ICE-Ausbau. Vor zwei Wochen ist der letzte Zug gefahren, die Strecke ist nun gesperrt und der Schienenersatzverkehr läuft. Auf den Tagesordnungen der Gemeinderäte findet sich nach wie vor das Thema Bahn. Der Gemeinderat in Breitengüßbach beschäftigte sich einmal mehr mit dem Lärmschutz. Daneben ging es aber unter anderen um eine überörtliche Rechnungsprüfung.

Sportfischer feiern ihr 30-jähriges Jubiläum

Seit nun 29 Jahren gibt es den Sportfischerverein Kemmern e.V., der seit 1987 Pächter des Baggersees in Kemmern ist. Am vergangenen Sonntag, 17. Januar, fand die 30. Jahreshauptversammlung des Vereins mit Neuwahlen statt. Der erste Vorsitzende Ottmar Dorsch freute sich über das rege Interesse an der Versammlung. Im Vorjahr hatten sich dazu nur 16 Mitglieder eingefunden, dieses Jahr kamen gleich 69 Vereinsmitglieder in der Brauerei Wagner zusammen.