Jugend des PBC Breitengüßbach dominiert Gaumeisterschaft

Veröffentlicht am 12. November 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Auch in diesem Jahr zeigt die Jugend des PBC Breitengüßbach ihre starke Leistung bei der Gaumeisterschaft. Alle vier Jungschützen des Vereins sicherten sich in ihrer Klasse den Gaumeistertitel. Die Gaumeisterschaft im Bogenschießen WA des BSSB Schützengaus Oberfranken-West wurde dieses Jahr am 04.11.2018 in Stegaurach ausgerichtet.

Neun Vereine wollten sich die Ehre des Gaumeisters erkämpfen, darunter der Auracher BC mit vier Schützen und der PBC Breitengüßbach mit 13 Schützen. Wie in den vergangen Jahren wurde unter der Leitung des Bogenreferenten Klaus Zametzer die 60 Wertungspfeile auf die in 18 Meter entfernte Scheibe untergebracht.

Neun Schützen des PBC Breitengüßbach durften sich dieses Jahr über gute Ergebnisse unter den ersten drei Rängen freuen, darunter auch vier Mal Platz eins. Alle Jungschützen des Vereins verließen die diesjährige Hallengaumeisterschaft mit einem Titel. Samuel Lieb sicherte sich mit 504 Ringen den Titel in der Klasse Schüler A. Iris Jakobi freute sich mit 491 Ringen ebenfalls über Platz 1 in der Klasse Schüler A weiblich. In der Jugendklasse gewann Simon Diller mit 476 Ringen den Titel und wie schon in den letzten Jahren sicherte sich Larissa Fleckenstein mit 504 Ringen den Gaumeistertitel in der Jugendklasse weiblich.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Weitere erfolgreiche Schützen des PBC Breitengüßbach sind Sebastian Hoch in der Herrenklasse Recurve mit 540 Ringen und Platz 3, Claudia Schmitt mit 521 Platz 2 in der Damenklasse Compound, Jörg Treiber mit 419 Ringen Platz 2 und Paul Hajduk mit 416 Ringen Platz 3 beide Blankbogen Master Klasse sowie Berthold Griebel mit 509 Ringen Platz 2.

Außerdem erzielte die Damenmannschaft des PBC Breitengüßbach den zweiten Platz mit den Schützinnen Leonie Pechmann, Katharina Krüger und Johanna Hoch mit gemeinschaftlichen 1338 Ringen.

Johanna Windfelder

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".