Musikverein Hallstadt beim Deutschen Musikfest 2019 in Osnabrück

Veröffentlicht am 5. Juni 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Voll beladen mit Instrumenten, Luftmatratzen, Trachten und viel Verpflegung machte sich der Bus am 31. Mai mit der Stadtkapelle des Musikvereins Stadt Hallstadt auf den Weg nach Osnabrück zum Deutschen Musikfest. Alle sechs Jahre findet dieses große Ereignis woanders statt und die Stadtkapelle war nach Chemnitz (2013) wieder dabei.

Nach langen aber geselligen sechs Stunden Busfahrt wurde nach dem Quartierbezug (Klassenzimmer) die Innenstadt unsicher gemacht. Ein Highlight war dabei die musikalisch umrahmte Lasershow, welche die Geschichte Osnabrücks erzählte. Nach einer kurzen Nacht stieg die Aufregung der Musiker, denn das Wertungsspiel rückte näher. Gegen halb zwölf nahmen die rund 50 Musiker auf der Bühne Platz und stellten sich in der Höchststufe dem harten Jurygericht, welche an diesem Wochenende Orchester aus ganz Deutschland bewertete. Mit dem Selbstwahlstück „Jubilee Overture“ von Phillip Sparke hat der Dirigent Klaus Hittinger nach Aussage Jurorin ein Stück ausgewählt, welches dem Orchester auf dem Leib geschrieben war. Auch „Of ancient dances“ von Stephen Bulla, dem Pflichtstück, welches von vielen Orchestern ausgewählt wurden und daher der Jury gut bekannt war, wurde überzeugend vorgetragen.


Die Musikerinnen und Musiker aus Hallstadt in Osnabrück.

Bis zur Ergebnisbekanntgabe nutzten die Musiker die Zeit, bei anderen Wertungsspielen und Standkonzerten zu zuhören und die harmonische Atmosphäre in Osnabrück zu genießen. Voller Spannung erwarteten die Musiker um 20 Uhr in der Festhalle das Ergebnis, das mit tobendem Applaus und unglaublich viel Freude und Stolz entgegengenommen wurde – ein hervorragender Erfolg in der Höchststufe – das bestmögliche Ergebnis und zweitbeste Ergebnis Bayerns. Das musste bis spät in die Nacht auf dem Domplatz beim rockigen Konzert der Big Band der Bundeswehr zusammen gefeiert werden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Entspannt begann der Sonntagmorgen mit Räumen des Quartiers und beladen des Busses. Der letzte große Eventpunkt des Ausfluges stand noch bevor, der Gemeinschaftschor mit 3.000 Musikern und anschließendem Festumzug durch die Innenstadt. Das Wetter meinte es fast etwas zu gut und so standen die Musiker bei praller Sonne auf dem Domplatz und warteten auf den Bundespräsidenten für die Eröffnung. Nach Grußworten und den Hymnen setzte sich der musikalische Zug begleitet vom Fernsehsender NDR in Gang und unser Marketender-Fass kam sofort bei Herrn Steinmeier zum Einsatz. Zusammenfassend war es ein sehr gelungenes Wochenende von dem die Stadtkapelle Hallstadt voller Stolz kurz vor Mitternacht am Sonntag heimkam. Die Musiker repräsentierten die Stadt Hallstadt herausragend auf bundesweiter Ebene. Danke an alle die diesen Ausflug möglich gemacht haben.

Philip Kober

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".