Erneuerung der Ampelanlage in Hallstadt

Das Staatliche Bauamt Bamberg erneuert ab Montag, 6. Februar 2023 die Ampelanlage im Streckenzug der Staatsstraße 2281 in Hallstadt im Bereich der Kreuzung Bamberger Straße / Mainstraße.

Hierbei werden die Technik der Ampelanlage und die in die Jahre gekommenen Signalmasten erneuert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Donnerstag, den 9. Februar 2023 abgeschlossen.

Die Anlage wird auf LED-Technik umgestellt, dadurch verbessert sich die Sichtbarkeit der Ampelanlage und die Sicherheit für querende Fußgänger wird erhört. Weiterhin kann durch die moderne LEDs der Stromverbrauch gesenkt werden. Für die Dauer der Arbeiten muss die Anlage komplett abgeschaltet werden. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens müssen einzelne Verkehrsbeziehungen umgeleitet werden, um eine sichere und zügige Durchführung der Arbeiten zu gewährleisten.

Offizielle Umleitungsstrecken

Die Fahrbeziehung Oberhaid-Bamberg wird über die Ortsstraßen Tiergarten und Seebachstraße umgeleitet. In der Gegenrichtung nach Dörfleins bleibt die Fahrstrecke unter Beachtung der Vorfahrtszeichen bei ausgeschalteter Ampelanlage bestehen. Dazu wird die Einmündung der Bahnhofstraße komplett gesperrt und der Verkehr über die Landsknechtstraße umgeleitet.

Anzeige
Musikverein Baunach

Umleitung des öffentlichen Nahverkehrs

Beim ÖPNV ist die Buslinie 904 betroffen. Sie muss während der Bauzeit umgeleitet werden. In Fahrtrichtung Bamberg entfallen die Haltestellen „Kiliansplatz“, „Hallstadt Mitte“ und „Landsknechtstraße“. Weiterhin entfallen die Haltestellen „Königsmühle“ in beiden Richtungen sowie die Haltestelle „Hallstadt Schule“.
Stattdessen hält die Linie 904 ersatzweise an folgenden Haltestellen: Für Fahrten aus Richtung Dörfleins in der Bachgasse vor der Kreuzung Bachgasse / Valentinstraße und in der Seebachstraße an der Regionalbushaltestelle. Für Fahrten aus Richtung Bahnhof bzw. Hallstadt Ost in der Landsknechtstraße vor der Einmündung in die Bamberger Straße. Die Abfahrtszeiten können den Aushängen vor Ort entnommen werden.

Das Staatliche Bauamt Bamberg bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen und Verkehrsbehinderungen während der Erneuerungsmaßnahme, sowie um erhöhte Aufmerksamkeit auf den Umleitungsstrecken.

Staatliches Bauamt Bamberg. Titelbild (Symbolfoto): Johannes Michel

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.