Romantischen Weihnachtsmarkt erkundet

Am vergangenen Samstag lud der offene Jugendtreff Kemmern zur Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Regensburg, einer der schönsten und idyllisch gelegensten Städte Bayerns, ein. Um 12.30 Uhr machten sich die gut gelaunten Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder auf den Weg.

Nach zwei stündiger Fahrt kam die Gruppe an ihrem Reiseziel an. Sie teilten sich auf, um die verschiedenen Weihnachtsmärkte wie z.B. der Christkindlmarkt am Neupfarrplatz, der Lucrezia-Markt der Kunsthandwerker am Haidplatz oder der Adventsmarkt im St. Kathrarinenspital zu besichtigen. Auch viele Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, den Regensburger Dom zu besichtigen und die Regensburger Shopping Meile kennen zu lernen.

Das größte Highlight war aber der Besuch des romantischen Weihnachtsmarktes von Schloss Thurn und Taxis. Die malerische Kulisse von St. Emmeram lud zum fürstlichen Weihnachtsbummel ein. Im Vordergrund der imposanten Schlossfassade herrschte ein buntes Markttreiben, wo z.B. traditionelle Handwerkerkunst vom Schmied bis zum Kerzenzieher viele Neugierige anlockten. Aber auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Es gab viele gastronomische Schmankerl wie „Regensburger Knackersemmel“ oder „Alt Oberpfälzer Weihnachtszwiebel“.

Weihnachtsmarkt Regensburg Kemmern 2014 (1)Malerisch zeigte sich die Stadt am Nachmittag.

Der Innenhof erstrahlte durch Tausende von Kerzen, Laternen und Fackeln und lud zum Verweilen und geselligen  Beisammensein in stimmungsvoller Atmosphäre an den Feuerkörben ein. Auch an die jüngsten Besucher war gedacht, denn das Christkind stattete regelmäßig Besuche ab. Nach einem beeindruckenden und erlebnisreichen Tag machten sich die Kemmerner wieder um 21.00 Uhr auf den Heimweg.

Kathrin Distler

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.