Polizeibericht 1. Oktober 2019

Veröffentlicht am 1. Oktober 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Pkw verkratzt

BAUNACH. Beide Fahrzeugseiten eines grauen Pkw Audi/A4 verkratzten unbekannte Täter und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagvormittag auf einem Parkplatz in der Ortsstraße „Am Tiergarten“. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

 

Auffahrunfall im Berufsverkehr.

Buttenheim/A 73. Am Montagmorgen kam es gegen 07:00h im dichten Berufsverkehr auf der A73 in Richtung Erlangen zu einem Auffahrunfall mit mehreren Fahrzeugen. Ein 18-jähriger erkannte die vor ihm bremsenden Fahrzeuge zu spät und fuhr mit seinem VW Golf auf den PKW vor ihm auf, welcher durch den Aufprall noch gegen den davor ebenfalls bremsenden PKW geschoben wurde. Verletzte gab es zum Glück keine. Der Sachschaden an den drei Fahrzeugen beträgt ca. 14000 EUR.

LKW-Rad auf Abwegen

Memmelsdorf/A 70. Am Montagnachmittag ereignete sich ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Während der Fahrt verlor ein Sattelzug aus dem Landkreis Haßfurt an der linken Fahrzeugseite ein komplettes Rad. Die Felge mit Reifen schleuderte über die Autobahn in die Mittelschutzplanke. Hierbei wurde zwar kein anderes Fahrzeug getroffen, jedoch prallte die ebenfalls davonfliegende Bremsscheibe des LKW gegen den Unterboden eines PKW, der sich zu dieser Zeit auf dem linken Fahrstreifen befand. Zur Bergung des LKW wurde der rechte Fahrstreifen durch die Autobahnmeisterei gesperrt.

Mittagspause auf der Autobahn

Scheßlitz/A 70. Am Montagnachmittag konnte ein ukrainischer LKW parkend auf dem Standstreifen der A70 in Fahrtrichtung Würzburg festgestellt werden. Die erst vermutete Fahrzeugpanne war nicht der Grund: der 47-jähriger Fahrer des LKW saß gemütlich auf dem Beifahrersitz und widmete sich genüsslich seinem Mittagessen. Der Appetit dürfte ihm mit der nun folgenden Anzeige und einem dreistelligem Bußgeld, das vor Ort bezahlt werden musste, vergangen sein.

Sturzbetrunken auf dem Weg zur Arbeit

Hirschaid/B505.  Ein 56-jähriger aus Sachsen-Anhalt war am Montagmorgen gegen 07:20 Uhr mit seinem Firmenwagen auf der B505 auf dem Weg zur Arbeit. Bei einer Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass der Mann fast 2 Promille hatte. Statt weiter zur Arbeit ging es zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Es folgte noch die Sicherstellung seines Führerscheines und der Fahrzeugschlüssel. Er erwartet nun noch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Werkzeuge aus Baustelle entwendet

HIRSCHAID. In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagvormittag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem im Umbau befindlichen Wohnhaus in der Josefstraße. Die Eindringlinge entwendeten zwei Bohrschrauber der Marke Bosch sowie drei Akkus und Ladegerät im Wert von 500 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib der Geräte bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Werkzeug aus Fahrzeug gestohlen

STADELHOFEN. An einem in der Hollfelder Straße abgestellten blauen Pkw Daimler/Sprinter schlugen unbekannte Täter in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh die hintere rechte Scheibe ein und entwendeten aus dem Fahrzeug verschiedene Werkzeuge. Der Entwendungsschaden ist noch nicht bekannt. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 300 Euro. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Einbruch misslungen

OBERHAID. Gewaltsam versuchten unbekannte Täter in der Zeit von Samstagabend bis Montagmittag das Fenster zu einem Lebensmittelmarkt in der Grabenseestraße aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Die Täter hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Wer hat zur besagten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Von Fahrbahn abgekommen

LITZENDORF. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet am Montagvormittag im nassen Kurvenbereich der Kreisstraße BA 54 ein 43-Jähriger mit seinem Lkw Renault von der Fahrbahn ab. Der Fahrer überfuhr zwei Leitpfosten und kam im Seitengraben zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro, an den Leitpfosten Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Vorfahrt missachtet

STAFFELBACH. An der Einmündung Mainstraße/Hallstadter Straße übersah am Montagvormittag ein 80-jähriger Opel-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 25-jährige Daimler-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5.500 Euro. Die 25-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Unfallflucht  geklärt

MEMMELSDORF. Beim Rangieren auf einem Parkplatz in der Hauptstraße stieß am Montagvormittag ein zunächst unbekannter Pkw-Fahrer gegen einen geparkten silberfarbenen Pkw Hyundai/Tacson. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 81-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Unfallflucht von Zeugin beobachtet

WERNSDORF. Gegen die linke hintere Fahrzeugseite eines silberfarbenen Pkw VW/Golf stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Das Fahrzeug stand am Sonntag, zwischen 16.30 und 18.30 Uhr, auf einem Parkplatz am Sportgelände. Eine Zeugin hatte die Unfallflucht beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".