Polizeibericht 10. November 2016

Veröffentlicht am 10. November 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Ladendiebe beschäftigten die Polizei

HALLSTADT. In einem Einkaufsmarkt in der Emil-Kemmer-Straße wurden am Mittwochnachmittag drei Männer beobachtet, die sich in der Schuhabteilung auffällig verhielten. Nachdem sie den  Kassenbereich passierten und ein 15-jähriger serbischer Staatsbürger von Angestellten angehalten wurde, ergriffen seine zwei Kumpanen die Flucht. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Ladendiebe Sportschuhe im Wert von ca. 180 Euro entwendeten.

Unfallflüchtiger hinterlässt hohen Sachschaden

HALLSTADT. Einen Sachschaden von ca. 3.000 Euro verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer an einem silbernen VW/Tiguan, der am Mittwoch, zwischen 13.00 und 14.00 Uhr, vor einem Bettengeschäft in der Emil-Kemmer-Straße abgestellt war. Hinweise zu den Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

HIRSCHAID. Mit Spirituosen im Wert von ca. 160 Euro wollten sich zwei georgische Staatsbürger am Mittwochnachmittag in einem Einkaufsmarkt in der Löserstraße eindecken. Der 31-jährige Ladendieb konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Sein 16-jähriger Begleiter wollte mit dem Fahrrad flüchten, wurde jedoch von der anfahrenden Polizeistreife aufgegriffen.

Schieferplatte war im Weg

STEGAURACH. In der Schubertsgasse touchierte  am Mittwoch, gegen 09.30 Uhr, ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug eine Gartenmauer wobei die Schieferpatte zerbrach. Die Reparaturkosten werden auf 300 Euro geschätzt.

Alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

WAIZENDORF. Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag ergab ein Alkoholtest bei einem 60-jährigen Opelfahrer einen Wert von über zwei Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Den Alkoholsünder erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".