Polizeibericht 12. März 2020

Veröffentlicht am 12. März 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Hecken abgeschnitten und entwendet

NEUHAUS. Von einem außerhalb der Ortschaft in der Flur-Nr. 1799/1 gelegenen Gartengrundstück entwendete ein Unbekannter 20 etwa 1,60 m große Hecken, nachdem diese am Hauptstamm abgeschnitten wurden. Der Diebstahl ereignete sich zwischen 15. und 29. Februar. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Wer hat verdächtige Personen beobachtet und kann der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, Hinweise zur Klärung des Diebstahls geben?

Mit 1,66 Promille in den Graben gefahren

STRULLENDORF. Mit 1,66 Promille setzte sich am Mittwoch, gegen 23.30 Uhr, ein 55-jähriger Mann hinter das Steuer seines Pkw, Opel Astra, und kam auf der Staatsstraße aufgrund der erheblichen Alkoholisierung von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben blieb das Fahrzeug liegen. Der Mann wurde unverletzt zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht; seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei sofort. Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Streifvorgang im Gegenverkehr

OBERNEUSES. Zu einem Verkehrsunfall mit ca. 4.000 Euro kam es am Mittwochnachmittag, gegen 13.20 Uhr, auf der Staatsstraße zwischen Schönbrunn und Oberneuses. Im Begegnungsverkehr streiften sich ein Schulbus und ein Kleintransporter, da offensichtlich das Rechtsfahrgebot nicht beachtet wurde. Glücklicherweise blieben die Fahrzeugführer unverletzt.

Defekte Außensteckdose als Brandursache

BURGEBRACH. Offensichtlich ein Defekt in der Außensteckdose dürfte am Donnerstag, gegen 01.20 Uhr, den Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Ampferbacher Straße ausgelöst haben. Das Feuer konnte durch Anwohner abgelöscht werden. Geschmolzenes Plastik der Balkonmöbel tropfte auch auf einen im Erdgeschoß befindlichen Balkon, so dass der insgesamt entstandene Schaden mit ca. 10.200 Euro beziffert wird.

Altes Versicherungskennzeichen am Mofa

OBERHAID. Weil er an seinem Mofa immer noch ein bereits seit 1. März ungültiges grünes Versicherungskennzeichen angebracht hatte, wurde am Mittwochnachmittag einem 57-jährigen Mann die Weiterfahrt in der Grabenseestraße untersagt. Er muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Einbrecher gingen leer aus

STRULLENDORF. Wahrscheinlich ohne Beute suchten bislang unbekannte Einbrecher am Mittwochabend bei einem Einfamilienhaus das Weite. Die Bamberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die Einbrecher, im Zeitraum von zirka 16 Uhr, bis gegen 22.30 Uhr, über ein gewaltsam geöffnetes Fenster Zutritt zu dem Anwesen in der Straße „Kellerberg“. Dabei richteten sie einen Sachschaden von zirka 500 Euro an. Anschließend durchsuchten die Täter die Zimmer nach Wertsachen, entwendeten dabei aber offensichtlich nichts. Unbemerkt gelang ihnen dann die Flucht. Zeugen, die am Mittwoch, insbesondere in der Zeit von etwa 16 Uhr, bis zirka 22.30 Uhr, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in der Straße „Kellerberg“ gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".