Polizeibericht 16./17. Dezember 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Am Samstagabend, gegen 17:45 Uhr, ereignete sich ein Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Biegenhofstraße. Ein 22-jähriger und ein 25-jähriger Mann entwendeten gemeinschaftlich Lebensmittel im Wert von ca. 150 €. Als die Diebe von einem Angestellten des Marktes ertappt wurden, versuchten sie zu flüchten, konnten jedoch nach kurzer Verfolgung bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Während der Flucht stieß einer der Diebe gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen. Beide müssen sich nun strafrechtlich für ihre Tat verantworten.

RATTELSDORF. Einen Schaden in Höhe von ca. 300 Euro richtete und unbekannter BMW-Fahrer am Samstagabend, gegen 17:45 Uhr, an, als er die Kreisstraße von Höfen nach Daschendorf befuhr. Da der BMW-Fahrer auf die Gegenfahrbahn kam und ihm ein entgegenkommender 20-jähriger Audi-Fahrer nicht ausweichen konnte, kollidierten die Außenspiegel der Fahrzeuge miteinander. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern setzte der bis dato Unbekannte BMW-Fahrer seine Fahrt fort. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Diebstahlsserie schnell geklärt

ZAPFENDORF. Mittwochnacht brachen zwei Männer in zwei Autos ein. Zuvor hatten sie es schon bei anderen Fahrzeugen und einem Keller probiert. Beamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land konnten die beiden Täter identifizieren und ihre Wohnungen durchsuchen. In den frühen Morgenstunden des Donnerstags waren ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger in Zapfendorf auf Diebestour. An insgesamt fünf Anwesen versuchten die beiden Männer in geparkte Fahrzeuge und einen Keller einzubrechen. Im Oberweg und im Kapellenweg gelang es den Männern jeweils ein Fahrzeug zu öffnen. Aus einem stahlen sie eine Jacke, aus dem anderen ein Parfüm und eine zweistellige Summe Bargeld. Ermittler der Polizeiinspektion Bamberg-Land konnten die Täter schnell identifizieren. Noch am Donnerstagnachmittag durchsuchten Beamte deren Wohnungen in der AnkER-Einrichtung Oberfranken in Bamberg. Die beiden Verdächtigen werden sich wegen mehrfachen Diebstahls vor Gericht verantworten müssen.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

Lkw mit 15 t Getreide in Brand geraten

PETTSTADT. Montagfrüh, gegen 04.00 Uhr, wurde  bei einem  Lkw-Zug vom Lkw-Fahrer eine Rauchentwicklung festgestellt. Der Lkw-Zug war auf dem Weg zu einer Großmühle in Sambach/Gemeinde Pommersfelden. Der 48-jährige Lkw-Fahrer blieb auf der Kreisstraße BA 29, Höhe Pettstadt,  mit seinem   Lkw-Zug stehen und verständigte die Polizei und den Rettungsdienst. Im Anhänger waren ca. 15 t Getreide geladen. Eine Bremse des Anhängers blockierte während der Fahrt und erhitzte die Anhängerachse. Durch die starke Hitze qualmte es stark und der Anhängeraufbau wurde beschädigt, wodurch das  Getreide teilweise nach außen sickerte. Das Getreide wurde im Anschluss von der Feuerwehr kontrolliert aus dem Anhänger gelassen, um auch mögliche Glutnester abzulösen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen liegt ein technischer Defekt an der Bremsanlage vor. Das Ablöschen und die Bergung der Ladung erforderte einen größeren Aufwand an Einsatzkräften und Gerät, weshalb die Kreisstraße 29 voraussichtlich für einige Stunden gesperrt sein wird. Der Sachschaden am Anhänger und dem Getreide wurde mit 25.000,- EUR geschätzt. Am Einsatzort waren zu Beginn des Einsatzes 35 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

GUNDELSHEIM. Am Samstagabend, gegen 17:30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Hyundai–Fahrer die Karmelitenstraße. Er übersah beim Abbiegen in die Seehofstraße einen dunkel gekleideten 80-jährigen Fußgänger und fuhr diesen an. Der Fußgänger wurde hierbei glücklicherweise nicht schwerer verletzt, er kam jedoch in ein Krankenhaus.

ALTENDORF. Ein Trinkgelage in der Schulstraße endete am Sonntagmorgen gegen 00:00 Uhr in einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 19-jähriger Mann ging hierbei nach reichlich Alkoholkonsum seine drei, ebenfalls alkoholisierten, Mitbewohner an und schlug bzw. trat diese. Zu schwereren Verletzungen kam es hierbei glücklicherweise nicht. Der 19-jährige wurde in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung.

BISCHBERG. Am Freitag, um 17:30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Bamberg-Land ein flüchtiger Ladendieb mitgeteilt. Ein Mann, bekleidet mit schwarzer Jogginghose und weißer Jacke, hatte in einem Bekleidungsgeschäft in Trosdorf eine Jeans entwendet und flüchtete fußläufig in Richtung Viereth. Das Diebesgut hatte der bislang unbekannte Täter in der Umkleide angezogen und trug es anschließend unter seiner Jogginghose. Nachdem er von einer Mitarbeiterin angesprochen wurde verließ er das Geschäft. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte die Person nicht mehr festgestellt werden. Zeugenhinweise zur Person oder zu verdächtigen Fahrzeugen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

MEMMELSDORF. Am Freitagabend, um 19:00 Uhr, kam ein 25-Jähriger mit seinem Pkw auf der Kreisstraße BA 16 bei Schmerldorf in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Am BMW X5 entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnet und durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde sichergestellt.

SCHLÜSSELFELD. Ebenfalls am Freitag, um 19:15 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2262 zwischen Burgebrach und Reichmannsdorf ein Verkehrsunfall, bei dem der 32-jährige Fahrzeugführer mit seinem Pkw zwei vorausfahrende Fahrzeuge überholt hatte und im Ausgang einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Renault Twingo verlor. Der Pkw schleuderte von der Fahrbahn nach links in ein Waldstück. Der Fahrer wurde leicht verletzt, der Sachschaden liegt nach derzeitigem Kenntnisstand bei ca. 5.000 Euro. Auch hier war der Fahrzeugführer mit einem Wert über 1,1 Promille alkoholisiert. Nach Blutentnahme im Krankenhaus und Sicherstellung des Führerscheins wurde der Unfallfahrer aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

STRULLENDORF. Am Freitag, gegen 15:00 Uhr, konnte ein Anwohner in der Amelungenstraße in Amlingstadt einen Knall hören und musste feststellen, dass der Außenspiegel eines geparkten Pkws von einem vorbeifahrenden Fahrzeug erfasst und abgefahren wurde. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 200 Euro. Nach Anzeigenerstattung bei der Polizei konnte der Verursacher anhand eines abgelesenen Kennzeichens ermittelt werden. Den Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.