Polizeibericht 15. Dezember 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Ein Lkw-Fahrer stieß am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Biegenhofstraße mehrfach gegen einen Mülleimer, der dabei über den Parkplatz geschleudert wurde. Nach Aufforderung durch Zeugen stellte der Mann den Abfallbehälter wieder auf. Anschließend fuhr der Fahrzeugführer weiter durch den „Drive In-Schalter“, obwohl die maximale Durchfahrtshöhe für  seinen Lkw nicht reichte. Beim Anstoß wurde das Höhenbegrenzungsschild verbogen und ein Schaden von ca. 500 Euro verursacht. Obwohl der Lkw-Fahrer von Zeugen aufgefordert wurde, auf die bereits verständigte Polizei zu warten, fuhr er in unbekannte Richtung davon. Das Kennzeichen konnte abgelesen werden. Die Unfallfluchtermittlungen dauern an. 

RECKENDORF. Am unbeschrankten Bahnübergang Reckendorf ereignete sich am Donnerstagvormittag ein Verkehrsunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Kurz vor 10 Uhr überquerte ein 59-jähriger Autofahrer den unbeschrankten und ohne Leuchtsignale ausgestatteten Bahnübergang und übersah dabei den von rechts aus Richtung Baunach kommenden Zug. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw-Heck sowie dem rechten Frontpuffer des Agilis-Zuges, der mit drei Fahrgästen besetzt war. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Während der Unfallaufnahme befand sich die Freiwillige Feuerwehr Reckendorf mit sieben Einsatzkräften zur Verkehrsumleitung im Einsatz.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

MEMMELSDORF. Ca. 8.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend ereignete. Von der Staatsstraße wollte eine 65-jährige VW Tiguan-Fahrerin nach links in Richtung Memmelsdorf abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 45-jährigen Autofahrerin, die zeitgleich nach links in die Stockseestraße abbog. Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen.

ERLACH. Schaden von ca. 1.500 Euro richtete ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an, als er gegen das Mauerwerk des Kriegerdenkmals in der Erlacher Hauptstraße stieß. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern und seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht, die sich zwischen 8./9. Dezember ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

MEMMELSDORF/LICHTENEICHE. Am Donnerstagmorgen gegen 08:30 Uhr war eine Frau mit ihrem Hund Gassi bei den Schrebergärten auf einem Weg in Richtung Fasanerie bei Lichteneiche. Als der Hund einer schwarzen, deutschen Dogge mit ihrem Hundehalter begegnete, Pfiff die Frau ihren Hund zurück. Durch den Pfiff kam aber ebenso die Dogge auf die Frau zugerannt und biss sowohl die Frau, als auch ihren Hund. Die Frau nahm ihren Hund auf den Arm und rannte davon. Sie erlitt mehrere Bissverletzungen in Armen und im Unterschenkel. Ihr Hund verstarb durch den Biss der Dogge. Wer kann Hinweise zum Halter der deutschen Dogge geben, der womöglich aus der näheren Umgebung kommt? Die Polizei Bamberg-Land nimmt Hinweise unter 0951/9129-310 entgegen.

High am Steuer in der Vorweihnachtszeit

Viereth-Trunstadt.     Am Donnerstagnachmittag fiel den Schleierfahndern der Verkehrspolizei ein Auto auf, welches auf der A70 in Richtung Bayreuth unterwegs war. Bei der Kontrolle des 25-jährigen Fahrers fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana bei ihm auf. Zudem gab der sichtbar unter Drogeneinfluss stehende Mann sogar zu, am Vorabend einen Joint geraucht zu haben. Somit war eine Blutentnahme obligatorisch und seine Weiterfahrt erst einmal beendet. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Drogenbesitzes und ein Bußgeldverfahren mit Fahrverbot wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.