Polizeibericht 19. November 2019

Veröffentlicht am 19. November 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Brand einer Scheune

HALLSTADT. Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro entstand am Montagabend bei dem Brand einer Scheune im Stadtteil Dörfleins. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Kurz nach 18.45 Uhr bemerkte eine Anwohnerin die brennende Scheune in der Weiherstraße und wählte den Notruf. Schnell kamen die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand in der zirka 12 Meter auf 5 Meter großen Scheune aus und drohte, auf das daran angebaute Wohnhaus überzugreifen. Den Feuerwehreinsatzkräften gelang es jedoch rasch, die Flammen zu löschen, so dass das Anwesen unbeschädigt blieb. Die Scheune, in der sich neben Brennholz noch ein Traktor befand, brannte teilweise nieder. Beamte des Kriminaldauerdienstes nahmen vor Ort die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache auf.

Baucontainer mit Graffiti besprüht

HALLSTADT. In der Zeit von Sonntag bis Montag besprühten unbekannte Täter mehrere Baucontainer einer Baustelle an der Staatsstraße 2244 mit Graffiti. Vor Ort konnte eine schwarze Spraydose sichergestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Wem sind zur besagten Zeit verdächtige Personen aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Zweirad von Werkstattgelände entwendet

HALLSTADT. Von einem Werkstattgelände in der Dr.-Robert-Pfleger-Straße entwendeten unbekannte Täter in der Zeit von Freitagabend bis Montagfrüh ein schwarzes Zweirad der Marke Kawasaki/Ninja ZX ohne Kennzeichen. Das Gelände ist mit einem elektrischen Schiebetor gesichert. Vermutlich wurde das Kraftrad in ein größeres Fahrzeug verladen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Motorrades bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Radfahrer beim Aussteigen übersehen

HALLSTADT. Ein 30-Jähriger parkte Montagnachmittag in der Emil-Kemmer-Straße seinen Pkw am rechten Fahrbahnrand. Beim Öffnen der Fahrertür und Aussteigen übersah der Fahrer einen vorbeifahrenden 53-jährigen Fahrradfahrer. Der Radfahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Am Pkw und am Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Mit Wucht aufgefahren

A 70 / OBERHAID     Als am Montagmorgen der 58-jährige Fahrer eines Opel, in Fahrtrichtung  Bamberg, verkehrsbedingt stark abbremsen musste, übersah dies die nachfolgende 27-jährige Fahrerin eines VW und fuhr mit voller Wucht in das Heck des Opel. Sie verletzte sich dabei leicht und wurde ins Klinikum Bamberg gebracht. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf 20000 Euro.

Fahrfehler beim Überholen

A 70 / MEMMELSDORF    Beim Überholen eines Sattelzuges, in Fahrtrichtung Bayreuth, kam am Montagmorgen die 23-jährige Fahrerin eines VW nach links in den Mittelstreifen, übersteuerte anschließend beim Zurücklenken ihr Fahrzeug und schleuderte gegen eine Felge und den Unterfahrschutz des LKW und prallte noch gegen die Mittelschutzplanke. Der VW wurde dabei rundum beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 18000 Euro.

Abgelenkt und aufgefahren

B 505 / PETTSTADT   Weil er durch einen auf der Gegenfahrbahn fahrenden Schwertransport abgelenkt war, bemerkte der 28-jährige Fahrer eines BMW zu spät, dass sein Vordermann abbremste und fuhr in das Heck des Audi. Der Schaden an beiden Pkw summiert sich auf 4000 Euro.

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

SASSANFAHRT. Im Kreisverkehr auf der Staatsstraße 2260 kollidierte am Montag, gegen 17.50 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einer entgegenkommenden 58-jährigen Ford-Fahrerin. Ohne sich um den verunfallten Pkw und dem entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro zu kümmern, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Pkw Seat/Ibiza notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Unfallflucht geklärt

MEMMELSDORF. Beim Rückwärtsfahren stieß Montagvormittag ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer gegen den Betonpfosten vor einem Anwesen in der Waldstraße. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Als verantwortlicher Fahrzeugführer konnte ein 35-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden.

Einbrecher nutzten Dämmerung aus

HIRSCHAID. Einbrecher nutzten am Montagabend die früh einsetzende Dämmerung aus und brachen in ein Einfamilienhaus im Hirschaider Ortsteil Sassanfahrt ein. Dabei erbeuteten sie Schmuck und Wertgegenstände. Zwischen 15 Uhr und 19 Uhr befanden sich die Bewohner des Anwesens im Schlehenweg nicht zuhause. Nach ihrer Rückkehr stellten sie fest, dass mehrere Räume durchwühlt waren. Die Einbrecher hatten sich offenbar durch ein Fenster im Erdgeschoss gewaltsam Zugang verschafft und in den Wohnräumen nach Diebesgut gesucht. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe eines dreistelligen Eurobetrages. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter Schmuck und Wertgegenstände. Die Höhe des Entwendungsschadens muss im weiteren Verlauf der Ermittlungen noch erhoben werden. Zeugen, die am Montagnachmittag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge festgestellt haben oder sonstige Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".