Polizeibericht 2./3. Februar 2019

Veröffentlicht am 3. Februar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Opel angefahren

HALLSTADT. Am Samstagfrüh wurde ein grauer PKW Opel angefahren, der zwischen 09.30 und 10.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Bahnhofstraße abgestellt war. Der unbekannte Verursacher, evtl. ein weißer VW Tiguan mit Münchner Kennzeichen, entfernte sich trotz eines angerichteten Fremdschadens in Höhe von ca. 250,- Euro. Hinweise auf den Verursacher werden unter Tel. 0951/9129-310 erbeten.

Motorhaube zerkratzt

HALLSTADT. Ein Arztbesuch in der Karlstraße am Freitagmorgen zwischen 047:15  und 09:30 Uhr zog für die 47jährige Fahrerin eines blauen KIA großen Ärger nach sich. Die Motorhaube ihres Autos wurde wellenförmig zerkratzt. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Streit wurde handgreiflich

BREITENGÜßBACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einem Vereinsheim zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Zunächst provozierte ein 67jähriger eine Gruppe. Dies führte dazu, dass er daraufhin von einem 52jährigen geschubst wurde. Kurz danach wurde der Mann noch von einem 53jährigen gestoßen. Hierbei kam der Unruhestifter zu Fall und verletzte sich leicht.   Bamberg-Land hat die Ermittlungen gegen alle Beteiligten aufgenommen.

 

Fahrzeug zerkratzt

BURGEBRACH. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, zerkratzte ein bisher unbekannter Täter die rechte Fahrzeugseite eines  am 24. Januar tagsüber in der Industriestraße 10 geparkten blauen VW Touran. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Fahrzeug überschlägt sich

PEULENDORF. Am frühen Freitagmorgen geriet die Fahrerin eines Ford mit ihrem Auto am Ortsende in Richtung Köttensdorf wegen des auf der Fahrbahn liegenden Schnees und ihre für die Straßenverhältnisse nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb im Bach auf dem Dach liegen. Die 55jährige wurde durch die Feuerwehr aus ihrem Auto befreit und leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 5000,-Euro.

Zu schnell bei winterlichen Straßenverhältnissen

SCHLÜSSELFELD. Ein 35jähriger Autofahrer aus dem Forchheimer Landkreis kam auf dem Weg von Reichmannsdorf in Richtung Albach aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und fuhr gegen die rechte Leitplanke. Der Unfallverursacher wurde glücklicherweise nicht verletzt. Am BMW und der Leitplanke entstand ein Sachschaden von etwa 2000,– Euro.

Spiegel abgefahren und geflüchtet

SCHEßLITZ. Am Freitagnachmittag, zwischen 13:00 und 14:00 Uhr wurde der linke Außenspiegel an einem in der Straße Oberend geparkten, grauen VW Tiguan durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug abgefahren. Der Unfallverursacher fuhr jedoch einfach weiter. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Betrunken mit dem Auto unterwegs

WEICHENDORF. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete eine 57jährige, wie diese offensichtlich betrunken aus ihrem Auto stieg und in ihr Haus ging. Die hinzugerufenen Polizeibeamten der Inspektion Bamberg-Land stellten in einem Gespräch mit der Autofahrerin fest, dass diese tatsächlich alkoholisiert sein muss. Der daraufhin durchgeführte Alkoholtest bestätigte dies. Gegen die Dame wird ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Der Führerschein wurde noch am Wohnhaus sichergestellt.

Ohne gültigen Führerschein gefahren

STRULLENDORF. Bei einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land fest, dass der ungarische Fahrer eines Ford mit einem Führerschein eines Nicht-EU-Landes unterwegs war. Da der Autofahrer jedoch bereits seit mehreren Jahren in Deutschland lebt, hätte er diesen umschreiben lassen müssen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gegen den 61jährigen Fahrer eingeleitet.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".