Polizeibericht 2. Februar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

BUTTENHEIM. Am Dienstag, gegen 16:50 Uhr, stieß in der Ortsstraße „Im Gewerbepark“ ein Unbekannter beim Rangieren mit seinem Sattelzug gegen den linken Außenspiegel eines anderen Sattelzuges und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Strafbare Plakate an Schulgebäude sichergestellt

GUNDELSHEIM. Nachdem bereits vor über zwei Wochen fragwürdige Plakate in einer Gundelsheimer Grundschule festgestellt wurden, kam es dieses Wochenende zu einem erneuten Fall – diesmal mit strafbaren Inhalt, bei dem eine rote Linie klar überschritten wurde. Das Kommissariat für Staatsschutzdelikte ermittelt nun und sucht Zeugen.

Am 13. Januar 2022 brachten bislang Unbekannte an der Wand der Schulturnhalle mehrere Plakate an. Diese beinhalteten Meinungsäußerungen und vor allem Kritik über die aktuellen Corona-Eindämmungsmaßnahmen, jedoch keinen strafbaren Inhalt. Die Plakate wurden daraufhin entfernt. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes plakatierten nun wiederum unbekannte Täter den Eingangsbereich der Grundschule in der Schulstraße sowie die Turnhalle mit Zetteln, diesmal mit Drohungen gegen die Schulleitung und der Lehrerinnen und Lehrer. Auch diesmal übernahm die Kriminalpolizei Bamberg die Ermittlungen und stellte die Beweismittel sicher. Die Ermittler führten Spurensicherungsmaßnahmen an den Schriftstücken durch. Zudem sensibilisierten sie das Lehrpersonal der Grundschule. Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst, geht aber nicht von einer erhöhten Gefahrenlage aus.

Die Kriminalbeamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung: Zeugen, die verdächtige Personen bei der Tatausführung beobachtet oder sonstige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.