Polizeibericht 1. Februar 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Alle vier Räder eines Pkw, Mercedes, entwendeten unbekannte Diebe am Montag. Das Fahrzeug stand im ERTL-Parkhaus auf Parkdeck 3. Die Komplett-Räder haben einen Gesamtwert von ca. 2.500 Euro. Wer hat verdächtige Personen beim Abmontieren beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

ZAPFENDORF.  Zwischen Sonntag- und Montagmittag streifte ein offensichtlich größeres Fahrzeug die Hauswand eines Anwesens in der Hauptstraße, so dass sich der Putz teilweise löste. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Landkreis Bamberg

OBERHAID. Die Freiwillige Feuerwehr Oberhaid musste am Montagmittag ausrücken, um einen Pkw-Brand zu löschen. Offensichtlich aufgrund eines technischen Defektes in der Elektrik geriet der Motorraum des in der Wiesenstraße geparkten Pkw, Peugeot 207, in Brand. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

STEINSDORF. Im Begegnungsverkehr auf der Strecke Steinsdorf-Walsdorf kam es am Montagmorgen, gegen 07.40 Uhr, zum Streifvorgang zwischen den Außenspiegeln zweier Autos. Dabei ging der linke Außenspiegel (Schaden ca. 500 Euro) am VW Golf einer 46-Jährigen zu Bruch. Ohne anzuhalten fuhr das andere Fahrzeug weiter. Vermutlich dürfte auch am flüchtigen Pkw der Spiegel beschädigt sein. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen

STADELHOFEN. Offensichtlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen war am Montagmorgen ein 29-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2191 unterwegs. Als er nach links auf die Staatsstraße 2190 abbiegen wollte, rutschte sein Pkw geradeaus weiter, überschlug sich und blieb in einem gegenüberliegenden Acker auf dem Dach liegen. Glücklicherweise konnte sich der Fahrzeugführer unverletzt aus dem total beschädigten Auto (Schaden ca. 15.000 Euro) befreien. Ein Abschleppunternehmen barg den Pkw. Während der Unfallaufnahme war die Freiwillige Feuerwehr Stadelhofen zur   Verkehrsregelung im Einsatz.

Titelfoto: Polizei Bayern

Polizeibericht 1. Februar 2022

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.