Polizeibericht 21. Juli 2021

PETTSTADT. Schaden von insgesamt ca. 12.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, gegen 6 Uhr. Ein 29-jähriger VW-Fahrer befuhr die Bahnstraße und wollte die Kreuzung zur Erlacher Straße geradeaus überqueren. Dabei missachtete dieser die für ihn geltende Rechts-vor-links-Regel, weshalb es zum Zusammenstoß mit einer Fiat-Fahrerin kam. Die 22-Jährige verletzte sich dabei leicht und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der ebenfalls leicht verletzte VW-Fahrer wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos wurden eigenständig abgeschleppt.

SCHESSLITZ. Ein 17-jähriger Motorradfahrer befuhr am Dienstagabend die Staatsstraße von Scheßlitz kommend in Richtung Straßgiech. In einer Linkskurve geriet dieser in den rechten Seitenstreifen. Beim Zurücklehnen auf die Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Bei dem Sturz verletzte sich der Fahranfänger schwer. An der Suzuki entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

SCHESSLITZ. Am Dienstagmorgen beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro zu kümmern. Der Ford Fiesta war in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand, in der Ortsstraße „Oberend“ abgestellt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

PRIESENDORF. Beim Versuch ihren Pkw rückwärts aus einer Parklücke auszuparken, stieß eine Subaru-Fahrerin mit dem Fahrzeugheck auf die Fahrzeugfront eines geparkten Audi. Anschließend entfernte sich diese von der Unfallörtlichkeit ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Ein Zeuge konnte dies beobachten und sich das Kennzeichen merken. Die verständigten Polizeibeamten stellten bei einer anschließenden Halternachschau an der Anhängerkupplung des genannten Pkw Fremdlack fest. Des Weiteren ergab sich bei der 58-Jährigen bei einer durchgeführten Atemalkohlkontrolle ein Wert von 1,76 Promille. Die Gesamtschadenshöhe der beiden Pkws beläuft sich auf ca. 700 Euro.  

WALSDORF. Sachschaden in Höhe von geschätzten 5.000 Euro entstand Dienstagnachmittag bei dem Brand eines Nissan in der Mittelstraße. Beim Reparieren des Pkws geriet dieses durch Funken, welche bei Schweißarbeiten entstanden, in Brand. Der in einer Garage befindliche Pkw konnte durch den Anwohner selbst und den Feuerwehren Walsdorf, Erlau, Mühlendorf, Tütschengereuth, Trabelsdorf, Lisberg und Burgebrach, welche mit ca. 45 Mann vor Ort waren, gelöscht werden. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. 

Schwerer Motoradunfall mit Traktorgespann

STRULLENDORF/LEESTEN. Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Traktor mit Anhänger kam es am Dienstagmittag auf der Staatsstraße 2188 zwischen Mistendorf und Leesten. Ein 18-Jähriger befuhr zum Unfallzeitpunkt die Strecke mit seinem Traktorgespann in Richtung Leesten. Als ein nachfolgender 46-jähriger Motorradfahrer zum Überholen des Gespanns ansetzte bog der 18-Jährige Traktorfahrer nach links in einen Feldweg ab. Der Motorradfahrer stieß gegen den Anhänger und blieb mit lebensbedrohlichen Verletzungen darunter liegen. Er wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der Traktorfahrer erlitt einen Schock. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg ein Gutachter an die Unfallstelle beordert. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.