Polizeibericht 14. Juli 2021

BAUNACH. In der Zeit von Donnerstag, 8. Juli bis Sonntag, 11. Juli befuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer in ein Getreidefeld und beschädigte hierbei ca. 150 m² Roggenähren. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Landkreispolizei unter 0951/9129-310 zu melden.

SCHLÜSSELFELD. Am Dienstagmorgen beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Der 1er BMW war in der Zeit von 08.15 Uhr bis 13.00 Uhr, ordnungsgemäß am Fahrbahnrand, in der Traubstraße abgestellt. Aufgrund der Anstoßhöhe handelt es sich bei dem Fahrzeug vermutlich um einen Lkw oder größeren Transporter. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

LICHTENEICHE. Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagnachmittag ein Autofahrer. Als dieser zu seinem in der Ortsstraße „Am Rennsteig“ geparkten Mercedes zurückkam, musste er feststellen, dass die linke hintere Fahrzeugseite Beschädigungen aufwies. Offensichtlich stieß in der Zeit zwischen dem 12. Juli, 12.30 Uhr und 13. Juli, 12.30 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das schwarze Auto und richtete dabei einen Schaden von ca. 1.000 Euro an. Ohne die Polizei zu verständigen fuhr der Verursacher davon. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

TRUNSTADT. Zu einer Unfallflucht kam es am Montag, in der Zeit zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr in der Hahnstraße. Während der Gartenarbeit hörte ein 60-jähriger Anwohner einen lauten Schlag und sah daraufhin einen weißen Transporter mit Anhänger und blauer Plane nach seinem geparkten Pkw einscheren. Kurze Zeit später stellte dieser einen Schaden an der linken Seite der Stoßstange seines Pkws. Am Nissan Qashqai entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Hinweise werden unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen genommen.  

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.