Polizeibericht 3./4. Juli 2021

Ohne Zulassung mit Pkw gefahren und Unfall verursacht

ZÜCKSHUT. Ein 22jähriger griechischer Staatsbürger befuhr am späten Samstagabend mit einem nicht zugelassenen Pkw der Marke Opel die Hauptstraße. Vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve kam er zu weit nach rechts und kollidierte mit einem dort geparkten Pkw der Marke Opel. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 4000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der 22jährige muss sich nun wegen mehrerer Verkehrsdelikte verantworten.

Audi angefahren und geflüchtet

HALLSTADT. Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Michelinstraße wurde am Samstag, in der Zeit von 10.30 h bis 11.15 h, ein dort geparkter weißer Pkw der Marke Audi von einem noch unbekannten Pkw-Fahrer angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Anstoß. Es konnte ein blauer Fremdlack gesichert werden. Dem Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Zeugen zu nachfolgenden Unfallfluchten sucht die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Langer roter Kratzer im Lack

LEIMERSHOF. Einen langen roten Kratzer auf der rechten Fahrzeugseite ihres schwarzen Pkw, BMW, stellte eine 24-Jährige fest. Offensichtlich touchierte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, zwischen 9 und 12 Uhr, das Auto im Vorbeifahren und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Das Fahrzeug parkte zur Unfallzeit in der Ortsstraße „Leimershof“. Ohne die Polizei zu verständigen entfernte sich der Schadensverursacher von der Unfallstelle.

800 Euro Schaden hinterlassen

ZAPFENDORF. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwoch eine Autofahrerin. Als sie mit ihrem auf dem Rewe-Parkplatz abgestellten grauen Pkw, Skoda Octavia, wegfahren wollte, bemerkte sie, dass der hintere linke Radkasten eingedellt war. Offensichtlich stieß zwischen 16.30 und 17.50 Uhr ein Verkehrsteilnehmer gegen das Fahrzeug und richtete dabei einen Schaden von mindestens 800 Euro an. Auch hier fuhr der Verursacher davon, ohne sich um die Regulierung zu kümmern.

Schon wieder Kratzer im Auto

WEIHER. Wiederholt musste eine 47-jährige Landkreisbewohnerin feststellen, dass ihr Pkw durch einen Unbekannten an der linken Fahrzeugseite verkratzt wurde. Der Ford Fiesta war in der Zeit vom 12. Juni, 22.00 Uhr, bis 14. Juni, 07.00 Uhr, auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses im Ort abgestellt. Zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem die Fahrertüre verkratzt wurde, kam es bereits in der Nacht vom 18. Februar auf den 19. Februar.  Am Auto entstand diesmal ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Autospiegel entwendet

HIRSCHAID. Von einem in der Sigismundstraße geparkten Pkw, Mercedes, entwendete ein Unbekannter das linke Spiegelgehäuse und den Blinker im Wert von ca. 300 Euro. Der Elektro-Stecker am Außensiegel blieb intakt und wurde offensichtlich vom Dieb abgezogen, um an die Fahrzeugteile zu gelangen. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Mittwochabend, 23.15 Uhr, und Donnerstagmorgen, 02.45 Uhr. Wem sind zur Tatzeit verdächtige Personen an dem grauen Fahrzeug aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Dieb ließ Rucksack mitgehen

FRENSDORF. Seinen Rucksack stellte ein 45-Jähriger am Donnerstagabend, 20.30 Uhr, am Pfarrhaus ab und ließ diesen für eine halbe Stunde unbeaufsichtigt, während er sich mit Freunden am Bushäuschen in der Hauptstraße aufhielt. Diese Gelegenheit nutzte ein Unbekannter und ließ den schwarz-grauen Rucksack der Marke Deuter Alpin mitgehen. Im Rucksack befand sich neben Herren-Bekleidung auch ein Mobiltelefon der Marke Google, Pixel 3A, im Gesamtwert von ca. 400 Euro.

HIRSCHAID. Am Freitagmorgen fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw rückwärts aus einem Parkplatz in der Luitpoldstraße. Er übersah dabei ein vorbeifahrendes Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

BURGEBRACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 01:00 Uhr, ereignete sich im Ortsteil Dietendorf ein Verkehrsunfall. Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem Pkw einen Feldweg und landete aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Graben. Das Fahrzeug kam letztlich in einem angrenzenden Garten zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden an Fahrzeug und Gartenzaun wird auf über 15.000 Euro geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizei beim Unfallfahrer einen Alkoholwert über 1,1 Promille fest. Es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus und die Sicherstellung des Führerscheins.

Auseinandersetzung endet mit leichter Verletzung

OBERHAID. Am frühen Sonntagmorgen kam es zwischen einem 52jährigem Mann und einem 20jähren Mann zu einer Auseinandersetzung. In dem Streit beleidigte der Ältere den Jüngeren und packte ihn am Hals, worauf der junge Mann eine leichte Verletzung erlitt. Beide Personen waren alkoholisiert. Der 52jährige Aggressor wird wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Beleidigung zur Anzeige gebracht.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.