Polizeibericht 1. Juli 2021

Container-Plombe aufgebrochen

BREITENGÜSSBACH. In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte von einem im Industriering abgestellten Lkw mit Container-Auflieger die Plombe auf. Der Innenraum des Containers wurde mit Feuerlöschschaum eingesprüht. Der Feuerlöscher war in einem Behälter am Lkw angebracht und wurde von den Unbekannten ebenfalls aufgebrochen. Auf ca. 100 Euro wird der insgesamt angerichtete Schaden geschätzt.

Touran mit Heckschaden

ZAPFENDORF. Offensichtlich beim Rückwärtsfahren stieß am Mittwochmorgen, gegen 9.30 Uhr, die Fahrerin eines Pkw, VW Touran, gegen die hintere linke Seite eines auf dem LIDL-Parkplatz abgestellten Pkw, VW Golf. Obwohl ein Schaden von ca. 250 Euro entstand, fuhr die Verursacherin davon, ohne ihrer Unfallmeldepflicht nachzukommen. Durch die Polizei konnte als Unfallverursacherin eine 70-jährige Frau ermittelt werden. An ihrem Auto wurden frische Unfallspuren festgestellt. Sie muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Lkw fuhr auf Pkw auf

BUTTENHEIM. Beim Rückwärtsfahren im Gewerbepark übersah am Mittwochvormittag der Fahrer eines Lkw einen hinter dem Lastkraftwagen wartenden Pkw. Durch den Anstoß entstand am Pkw, Opel Corsa, ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Die Reparaturkosten der Lkw-Stoßstange werden auf ca. 150 Euro geschätzt.

8.000 Euro Blechschaden

LITZENDORF. Ca. 8.000 Euro Blechschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag. Beim Ausfahren aus dem Edeka-Parkplatz nach links in Richtung Litzendorf übersah ein 67-jähriger Opel-Fahrer den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 65-Jährigen. Glücklicherweise blieben beide Fahrzeugführer beim Zusammenstoß unverletzt.

Radlerin musste nach Sturz ins Krankenhaus

STAPPENBACH. Eine gebrochene Nase, Prellungen und Abschürfungen zog sich eine 34-jährige Radfahrerin bei einem Sturz zu und musste deshalb mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. In einer Gruppe war die Radlerin am Mittwochabend, gegen 21.40 Uhr, auf dem Fahrradweg von Unterneuses in Richtung Stappenbach unterwegs. Als sich die Frau nach ihren Begleitern umdrehte, kam sie ins Schlingern und stürzte. 

Ausweichmanöver endete im Graben

OBERHARNSBACH. Im Straßengraben endete ein Ausweichmanöver für einen 22-jährigen Mercedes-Fahrer. Im Kurvenbereich von Oberharnsbach in Richtung Bamberg überholte gegen 22.15 Uhr ein 22-jähriger Volvo-Fahrer einen vorausfahrenden Lkw. Dabei übersah er den von Birkach kommenden Mercedes-Fahrer. Um einen Zusammenstoß zu verhindern wich der Mercedes-Fahrer aus und fuhr in den Straßengraben. Am Fahrzeug, das aus dem Straßengraben gezogen und abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt.

1 Tonne Glas widerrechtlich entsorgt

ALTENDORF. Bereits zwischen 14. Juni, 20 Uhr, und 15. Juni, 7.30 Uhr, entsorgten Unbekannte etwa 1 Tonne Glasscheiben widerrechtlich auf dem Weg neben dem LAB-See. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht und kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise geben?

Radfahrer stoßen zusammen

LICHTENEICHE. Zum Zusammenstoß zweier Fahrradfahrer kam es am Dienstagabend auf dem Radweg an der Staatsstraße. Ein 20-Jähriger fuhr in einer Kurve zu weit links, woraufhin es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 48-jährigen Pedelec-Fahrer kam. Der Unfallverursacher wurde schwer verletzt ins Klinikum verbracht.

Zaun des Sportplatzes angefahren

STEGAURACH. In der Zeit zwischen Freitag, 18.00 Uhr und Dienstag, 10.45 Uhr kam es in der Ortsstraße „Zum Steinigt“ zu einer Unfallflucht. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr gegen den Zaun des Gemeindesportplatzes und verließ die Unfallörtlichkeit ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, sachdienliche Hinweise geben.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.