Polizeibericht 8. Juli 2021

Ladendiebe wurden beobachtet

HALLSTADT. Mit einigen Artikeln begaben sich am Mittwochmittag zwei Kunden des REAL Marktes in der Emil-Kemmer-Straße in die Umkleidekabinen. Kurze Zeit später verließen die beiden georgischen Staatsbürger die Kabinen ohne Waren wieder. Dabei wurden sie vom Ladendetektiv beobachtet. Auch in der Kabine blieb nichts liegen. Als die beiden 46 und 35 Jahre alten Herren den Kassenbereich passiert hatten, wurden sie auf den Diebstahl angesprochen. Von der verständigten Polizeistreife konnte festgestellt werden, dass die beiden Diebe mehrere Kleidungsstücke übereinander angezogen hatten. Insgesamt versuchten sie Waren im Wert von knapp 200 Euro mitgehen zu lassen. Anzeige wegen Ladendiebstahl wurde erstattet.

Vorfahrt missachtet

BREITENGÜSSBACH. Etwa 3.000 Euro Blechschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag ereignete. In der Bamberger Straße/Kemmerer Weg missachtete eine 40-jährige  VW Golf-Fahrerin die Vorfahrt eines VW Touran-Fahrers. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt.

Wohnwagengespann blockiert A 70

Stettfeld    Während eines Überholvorgangs kam am Mittwochmorgen der 38jährige Fahrer eines VW, in Richtung Würzburg, auf den rechten Fahrstreifen der A 70 und kollidierte mit einem neben ihm fahrenden Wohnwagen. Der 49jährige Fahrer des Mercedes mit Wohnwagen kam durch den Anstoß mit seinem Gespann ins Schleudern und prallte in Mittel- und Außenschutzplanke. Die Hauptfahrbahn in Richtung Westen wurde durch die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge zunächst vollständig blockiert. Es bildete sich zeitweise ein mehrere Kilometer langer Rückstau, der sich erst nach rund 1 ½  Stunden und Räumung der Unfallstelle wieder auflösen konnte. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden summiert sich auf rund 38000 Euro.

Führerschein war abgelaufen

Hirschaid     Bei der Überprüfung des Führerscheins eines 50jährigen durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei stellte sich am Mittwochnachmittag heraus, dass die eingetragene Führerscheinklasse für das Führen seines BMW in dem ungarischen Dokument seit über 1 ½ Jahren abgelaufen war. Die Unterbindung der Weiterfahrt und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ist deshalb die Folge.

Reifen am Wohnmobil zerstochen

FRENSDORF. Einen platten Reifen an seinem in der Elisabethenstraße abgestellten Wohnmobil stellte ein 63-Jähriger fest. Offensichtlich zerstach ein Unbekannter den Reifen zwischen Dienstagmittag, 12 Uhr, und Mittwochnachmittag, 17 Uhr. Zwei Einstichstellen am Reifen machen diesen unbrauchbar. Der Schaden beläuft sich auf  ca. 100 Euro. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen am Wohnmobil beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Außenspiegel trafen sich

LITZENDORF. Im Begegnungsverkehr zwischen Geisfeld und Litzendorf kamen sich am Mittwochmittag zwei Lkw zu nahe, so dass an beiden Fahrzeugen jeweils die linken Außenspiegel beschädigt wurden. Die Reparaturkosten werden insgesamt mit ca. 1.500 Euro beziffert.

Zu nachfolgenden Unfallfluchten sucht die  Polizeiinspektion Bamberg-Land Zeugen. Meldungen werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegengenommen:

Böse Überraschung nach Gaststättenbesuch

BUTTENHEIM. Eine böse Überraschung erlebte am Dienstagabend eine Autofahrerin. Als sie nach einem Gaststättenbesuch mit ihrem in der Hauptstraße geparkten Pkw, Skoda Fabia, wegfahren wollte, musste die 51-Jährige feststellen, dass die linke hintere Fahrzeugseite Beschädigungen aufwies. Offensichtlich stieß zwischen 20.30 und 22 Uhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen das schwarze Auto und richtete dabei einen Schaden von ca. 5.000 Euro an. Ohne die Polizei zu verständigen fuhr der Verursacher davon.

Außenspiegel abgefahren

PÖDELDORF. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr, beim Vorbeifahren an einem in der Hollfelder Straße abgestellten Renault Trafic den Außenspiegel. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern, flüchtete der Verursacher in Richtung Litzendorf. Ein Zeuge konnte beobachten, dass es sich beim Fahrzeug um einen Lkw gehandelt hat.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.