Polizeibericht 22. August 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

BREITENGÜSSBACH. In der Nacht zum Montag brannte ein Mülleimer am Radweg unterhalb der B279 in unmittelbarer Nähe einer Tankstelle. Der Brand konnte durch die eintreffenden Polizeibeamten mittels Handfeuerlöscher gelöscht werden. Durch die Feuerwehr Breitengüßbach wurde die Brandstelle nachgelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

ZAPFENDORF. Ein 53-Jähriger parkte seinen Pkw vor seinem Wohnanwesen in der Ortsstraße „Weinberg“. Am Sonntag, gegen 22.45 Uhr, ertönte die Alarmanlage des BMWs. Als der Mann zu seinem Auto kam, stellte er fest, dass die Heckscheibe eingeschlagen wurde. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310 entgegen. 

Ablenkung wird teuer (I)

Zapfendorf    Durch eine Unterhaltung mit seinen Mitfahrern ließ sich am Sonntagvormittag der 20jährige Fahrer eines Opel ablenken, kam deswegen auf der A 70, zwischen den Anschlussstellen Zapfendorf und Ebensfeld, nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Die linke Seite des Pkw wurde dabei komplett verschrammt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 6000 Euro.

Landkreis Bamberg

Ablenkung wird teuer (II)

Oberhaid    Weil ihm am Sonntagabend bei geöffneten Fenster etwas ins Gesicht flog, wurde der 31jährige Fahrer eines Volvo auf der A 70, Richtung Schweinfurt, derart irritiert, dass er nach rechts von der Fahrbahn abkam und die Außenschutzplanke schrammte. Seine rechte Fahrzeugseite wurde komplett verkratzt. Der Sachschaden summiert sich auf rund 12000 Euro.

BUTTENHEIM. Ein unbekannter Täter beschädigte in der Nacht von Freitag auf Samstag einen in der Marktstraße abgestellten Schaustellerwagen. Vermutlich hat dieser sich an die Abdeckung gehängt und dadurch sowohl diese als auch die Stoßdämpfer verbogen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. 

STRULLENDORF. Am Sonntagmittag fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Quad auf einem Schotterweg parallel zu BA 25. Beim Beschleunigen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in einen Graben. Der leicht verletzte Mann wurde mittels Rettungswagen ins Klinikum verbracht. Am Quad entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.