Polizeibericht 22. Oktober 2018

Veröffentlicht am 22. Oktober 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Außenspiegel entwendet

HALLSTADT. Den rechten Außenspiegel eines Rollers entwendete ein unbekannter Dieb in der Zeit von Samstagabend, 18 Uhr, bis Sonntagmittag. Das Zweirad stand zur Tatzeit in einem überdachten Stellplatz vor einem Wohnanwesen in der Ortsstraße „Seebachmarter“. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Fahrraddiebe am Werk

WEIPELSDORF. Ein blau-orangefarbenes Herren-Mountainbike der Marke Cube im Wert von 500 Euro ließ ein Unbekannter zwischen Samstagabend und den frühen Morgenstunden des Sonntag mitgehen. Das Fahrrad war unverschlossen am Fußballplatz abgestellt.

HALLSTADT. In der Zeit von Samstagabend, 19 Uhr, bis Sonntagmorgen, 9.30 Uhr, entwendete ein Dieb ein schwarz-blaues Herren Trekkingrad der Marke Hercules / Jumpstreet. Das Fahrrad (Zeitwert 250 Euro) war mit einem Schloss versperrt in der Ortsstraße Seebachmarter vor einem Anwesen abgestellt.

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Sonntagmorgen ein 36-Jähriger. Sein am Samstagnachmittag versperrt vor der Haustür eines Anwesens in der Bahnhofstraße abgestelltes 2.000 Euro teures graues Trekkingrad der Marke Contoura / Heizzwerk wurde von einem Unbekannten gestohlen. Als besonderes Merkmal befindet sich ein Aufkleber mit Frankenwappen am Steuerrohr.

Unfallflucht konnte geklärt werden

HALLSTADT. Durch umfangreiche Ermittlungsarbeit konnte durch die Polizeiinspektion Bamberg-Land eine Unfallflucht, die sich im Juni im Seelagraben ereignete, geklärt werden. Als Verursacher wurde ein 57-jähriger Mann ermittelt, der sich nun wegen Unfallflucht verantworten muss.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

5-jähriger Knirps auf Abwegen

HIRSCHAID / LKR. BAMBERG  Wegen Differenzen mit seiner Oma, die ihn beaufsichtigte, setzte sich am Sonntagnachmittag ein 5-jähriger Junge heimlich ab und begab sich mit seinem City-Roller auf den Heimweg zu seiner Mama. Er wurde auf der Staatsstraße zwischen Hirschaid und Altendorf durch eine Streife der Verkehrspolizei als „Geisterfahrer“ angetroffen und in Obhut genommen. Kurze Zeit später ging auch schon eine „Vermisstenanzeige“ der Großmutter bei der Einsatzzentrale in Bayreuth ein. Der „Flüchtige“ wurde durch die Beamten zu seiner Oma zurückgebracht und dort, samt seinem „Fluchtfahrzeug“ an seine zwischenzeitlich auch eingetroffene Mutter übergeben.

Spind aufgebrochen

HIRSCHAID. Im Bereich der Umkleidekabinen der Frankenlagune brach am Freitagabend, gegen 17.30 Uhr, ein Unbekannter gewaltsam einen versperrten Spind auf. Aus einem vorgefundenen Geldbeutel ließ der Dieb Bargeld mitgehen. Wer kann der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Hinweise auf den Dieb geben?

Weidezaun aus Verankerung gerissen

STRULLENDORF. Unbekannte rissen zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Sonntagvormittag zwischen Leesten und Roßdorf am Forst die Umzäunung einer Weidefläche aus der Verankerung, so dass die Ziegen- und Schafherde entweichen konnte. Ein entlaufener Ziegenbock überlebte seine Freiheit nicht. Er wurde in der Nähe der Weide verendet aufgefunden. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Drei Fahrzeuge verkratzt

SCHAMMELSDORF. Jeweils die Fahrerseite eines BMW und eines Audi verkratzte ein Unbekannter über das vergangene Wochenende, so dass insgesamt etwa ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Beide Fahrzeuge waren in der Ortsstraße „Ziegelfeld“ geparkt.

LICHTENEICHE. Etwa 2.000 Euro Schaden richtete zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Sonntagmorgen, 9 Uhr, ein Unbekannter an. Mit einem spitzen Gegenstand wurde ein im Heideweg abgestelltes Wohnmobil im Frontbereich verkratzt. Wem sind verdächtige Personen an den Fahrzeugen aufgefallen? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Außenspiegel kamen sich zu nahe

HIRSCHAID. In der Sigismundstraße streiften sich am Sonntagnachmittag, gegen 14.55 Uhr, beim Entgegenkommen die beiden Außenspiegel eines grauen Opel Astra und eines Audi. Ohne sich um den angerichteten Schaden von ca. 300 Euro zu kümmern, fuhr der Opel-Fahrer davon. Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen, da eine aufmerksame Zeugin das Kennzeichen mitteilen konnte.

Auto angefahren und geflüchtet

SCHESSLITZ. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle kommt auf einen 31-jährigen Autofahrer zu, der am Sonntagnachmittag in der Ortsstraße „Oberend“ beim Ausparken einen schwarzen Pkw, Chrysler, angefahren hat. Trotz eines angerichteten Fremdschadens in Höhe von ca. 600 Euro war der Unfallverursacher mit seinem blauen Pkw, Ford Focus, zunächst weitergefahren. Eine aufmerksame Zeugin hatte jedoch den Vorfall beobachtet und konnte der Fahrzeugbesitzerin Hinweise geben. Kurze Zeit später kehrte der Unfallverursacher zurück. Er wurde auf die Unfallflucht angesprochen, die er schließlich zugab. 

Taxifahrer geprellt – 20-Jährige wurde ermittelt

ALTENDORF. Die Beförderungskosten in Höhe von knapp 42 Euro für eine Taxifahrt vom Bahnhof Altendorf bis zum Klinikum Bamberg blieb am 17. September eine Frau schuldig und verließ unter dem Vorwand, Geld holen zu müssen, das Taxi. Durch aufwändige Recherchen der Polizei Bamberg-Land konnte nun eine 19-Jährige als Täterin ausfindig gemacht werden. Sie wird zur Anzeige gebracht. 

Kontrollen am Würgauer Berg

WÜRGAU. Am vergangenen Wochenende führte die Polizei erneut Kontrollen am Würgauer Berg durch. Bei einer Laserkontrolle wurde am Samstag ein Autofahrer beanstandet, der sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h hielt und mit 66 km/h unterwegs war. Des Weiteren wurde ein Motorradfahrer verwarnt, da er das verhängte Durchfahrtsverbot missachtete.

Spendensammler als Betrüger entlarvt

HIRSCHAID. Am Samstag, gegen 12.50 Uhr, befanden sich auf dem Edeka-Parkplatz in der Industriestraße eine Frau mit ihrem gehörlosen Sohn, um ihre Einkäufe zu erledigen. Dabei wurden die Beiden von einem Mann und einer Frau angesprochen, mit der Bitte um eine Spende für Gehörlose, und zeigten ein Spendenformular vor. Der gehörlose Mann entlarvte die Spendenaktion sehr schnell als Betrug, nachdem er sich per Gebärdensprache mit den Spendensammlern unterhalten wollte, was jedoch nicht möglich war. Der Mann und die Frau verließen daraufhin eilig zu Fuß den Parkplatz und waren bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Der Mann ist ca. 170 cm groß, war bekleidet mit einer hellgrauen Fleecejacke, schwarze Haare, unrasiert bzw. 3-Tage-Bart, die Frau ist etwa 160 cm groß, südländischer Typ, schwarze Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die „Spendensammler“ nicht mehr aufgespürt werden. Wem ist das Pärchen noch aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".