Polizeibericht 23.-26. Mai 2015

Veröffentlicht am 26. Mai 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Prügel um Frau

HALLSTADT. Am Sonntagabend feierten ein 27jähriger, ein 35jähriger und ein 29jähriger zusammen in der Emil-Kemmer-Straße. Als dann eine Frau ins Spiel kam, kam es zum Streit. Hierbei schlug der 27jährige dem 29jährigen ins Gesicht. Der Geschädigte wurde dadurch leicht verletzt und hatte eine geschwollene Lippe. Alle Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss.

BAUNACH. Am Samstag, früh kurz vor 04.00 Uhr, kam ein 25-Jähriger mit seinem Mercedes in der Haßbergestraße von der Fahrbahn ab und landete in einem Vorgarten, nachdem er zuvor einen Baum und ein Straßenschild umgefahren, und den Gartenzaun samt Sockel „durchbrochen“ hatte. Vor der Hauswand des unbewohnten Anwesens kam er zum Stehen.
Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war der junge Mann alkoholisiert. Ein Test ergab einen Wert von 1,68 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog, sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Der Sachschaden wird insgesamt auf ca. 15.000 € geschätzt, der Fahrer blieb unverletzt.

HALLSTADT. Eine 32-Jährige wurde am Freitag um 12.15 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Emil-Kemmer-Straße beim Diebstahl von Kosmetikartikeln i. Wert von 25 € erwischt. Bei der Durchsuchung ihrer Tasche wurde noch ein Brocken Haschisch gefunden, eine weitere kleine Menge Marihuana kam auch noch in der Wohnung zum Vorschein.

ZAPFENDORF. Ein 17-Jähriger wurde am Freitag in einem Verbrauchermarkt in der Bamberger Straße beim Diebstahl beobachtet. Als er beim Verlassen des Marktes angehalten wurde, versuchte er zu flüchten, konnte jedoch eingeholt und festgehalten werden. In seinem Rucksack wurde mehrere Flaschen Bier und Mischgetränke gefunden, Wert 18,25 €. Der junge Mann, bei dem ein Alkotest 1,60 Promille ergab, wurde seinem Vater übergeben.

GUNDELSHEIM. Um Hinweise zu einer Reihe von Sachbeschädigungen in der Nacht vom Freitag auf Samstag bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310. Insgesamt wurden bislang sechs Fälle bekannt. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 490 €.  Von den bislang unbekannten Tätern wurde im Kastanienweg ein Gartenzaun beschädigt und an einem weiteren Anwesen der Briefkasten herausgerissen. Im Königsweg wurden eine Hecke, eine kleine Gartenfahne, eine Gartenleuchte sowie ein Findling beschädigt und die Antenne eines dort geparkten Peugeot entwendet.

HIRSCHAID. Am Freitag gegen 10.50 Uhr, wurde von der Ladefläche eines Firmenfahrzeuges ein Hilti Akku-Flex/Winkelschleifer, gestohlen. Das Fahrzeug war während der Dachdeckerarbeiten vor dem Bahnhof abgestellt. Der Wert der Maschine beträgt 400 €.

ELSENDORF. Zwischen dem 18. und 22. Mai wurde in das dortige Sportheim eingebrochen. Der oder die bislang unbekannten Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten so in das Gebäude. Dort wurde alles durchwühlt, es fehlt jedoch nichts. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1500 €.

STRAßGIECH. Am Donnerstag wurde aus dem Hof eines Anwesens in der Drosendorfer Straße zwischen 09.00 und 13.00 Uhr, ein weißes Damenrad, City Bike, Comfort/Toura 400, gestohlen. Das versperrte Fahrrad hat eine Zeitwert von etwa 150 €.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

BURGWINDHEIM. Ein größerer Sandstein (ca. 30x30x50), der von einem bislang Unbekannten in der Siedlungsstraße auf Höhe der Einmündung des Unterweilerer Weges, vom Fahrbahnrand mitten in die Straße gezogen worden war, ist der Auslöser für einen Unfall mit etwa 1500 € Schaden. Eine 50-jährige Autofahrerin war beim Ausweichmanöver – das Hindernis war in der unübersichtlichen Rechtskurve erst sehr spät zu erkennen – gegen den Bordstein gefahren. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land sucht nun nach dem „Steintransporteur“. Hinweis werden unter Tel. 0951/9129-310 entgegengenommen.

Nase gebrochen

SCHAMMELSDORF. Ein 23jähriger bekam am frühen Sonntagmorgen im Rahmen einer Veranstaltung auf dem Festgelände einen Streit zwischen zwei Personen mit. Ein 25jähriger stritt sich mit einem noch unbekannten männlichen Festbesucher. Als der 23jährige den Streit „schlichten“ wollte, bekam er von der unbekannten Person einen Kopfstoß auf die Nase. Hierbei erlitt der „Schlichter“ Verletzungen im Gesicht und vermutlich einen Nasenbeinbruch. Wer hat diesen Streit mitbekommen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310.

Fünf Ster Holz entwendet

TRUNSTADT; Hinweise auf den oder die Täter werden zu einem Holzdiebstahl erbeten, der sich in den zurückliegenden Tagen ereignete. Der Geschädigten waren mehrere Stämme, die auf ihrem Anwesen in der Schaumbergstraße gelagert waren, entwendet worden. Es handelte sich hierbei um einen Meter lange Vollstämme und teilweise auch um Schnittholz. Der Entwendungsschaden wird mit ca. 300 Euro beziffert.

Junge Radlerin verletzt

STAFFELBACH; Noch relativ glimpflich endete ein Verkehrsunfall für eine 11jährige Radfahrerin, die am Samstagnachmittag im Kreuzungsbereich Weinstraße – Kirchäckerstraße einen Zusammenstoß mit einem Pkw hatte. Die Radlerin war beim Abbiegen auf die Gegenfahrbahn geraten, wo sie frontal vom Fiat einer 38jährigen Fahrerin erfasst wurde. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Vom Rad gefallen

PETTSTADT. Am Sonntagnachmittag stürzte eine 79jährige Frau in der Bahnstraße, als sie auf ihr Fahrrad steigen wollte. Durch den Sturz erlitt sie eine Fraktur am linken Arm. Sie wurde durch den Rettungsdienst in das Klinikum Bamberg verbracht.

Pkw-Fahrerin mit Promille unterwegs

HIRSCHAID/SEIGENDORF. Am Sonntagmorgen wurde eine 44jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Fiat einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten Geruch nach alkoholischen Getränken fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Durch die Promillefahrt wurde der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Anzeige folgt.

Radlerin schwer verletzt

WAIZENDORF. Eine 23-jährige Radfahrerin befuhr am Pfingstmontag, zur Mittagszeit, den Waldweg. Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte sie vom Rad und verletzte sich schwer.

Außenspiegel abgefahren

KÖNIGSFELD. Zu weit auf der linken Spur befand sich am Montag, gegen 15.00 Uhr, ein silberner Opel, zwischen Königsfeld und Poxdorf. sodass er den linken Außenspiegel eines entgegenkommenden BMW touchierte. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Sachschaden von ca. 300 Euro zu kümmern.

Lastwagenfahrer rammte Bahnschranke

ALTENDORF. Obwohl sich die Bahnschranke bereits im Schließvorgang befand überquerte am Pfingstmontag, gegen 06.45 Uhr, ein bislang unbekannter Lastwagenfahrer den Bahnübergang in Richtung Buttenheim. Hierbei streifte das Lkw-Dach die erste Schranke. Anschließend rammte die zweite Schranke gegen das Fahrzeugdach sodass dieses erheblich beschädigt wurde. An den Bahnschranken entstand ein Reparaturschaden von ca. 5.000 Euro. Unerkannt entfernte sich der Unfallflüchtige in Richtung Buttenheim. Hinweise zu dem Verursacher erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Geschwindigkeit den Witterungsverhältnissen nicht angepasst

A 70/A 73/LKR. BAMBERG. Am Pfingstmontag ereigneten sich im Laufe des Tages fünf Unfälle bei denen nicht angepasste Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Ursache war. Dabei wurde eine Person leicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von insgesamt ca. 71.000 Euro. Der größte Teil der Verkehrsteilnehmer geriet auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen die Schutzplanken. Der folgenschwerste Unfall mit einem Schaden von ca. 51.000 Euro ereignete sich gegen 11 Uhr auf der A 73 bei Ebensfeld in Richtung Nürnberg. Ein 74-jähriger Corvett-Fahrer kam nach links von der Fahrbahn ab, streifte die Mittelschutzplanke, schleuderte nach rechts und streifte ein Stationszeichen. Der Pkw fuhr dann schräg ca. 8 Meter die Böschung hoch, bis er schließlich völlig eingekeilt zwischen Buschwerk und kleinen Bäumen zum Stehen kam. Die Feuerwehren aus Lichtenfels, Staffelstein und Ebensfeld verschafften sich durch Abholzung Zugang zum Fahrzeug. Der 74-Jährige wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges musste der rechte Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".