Polizeibericht 23. Januar 2018

Veröffentlicht am 23. Januar 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Serienunfall auf der A 73 – Insgesamt 18 Verletzte – Sachschaden weit über 150.000 Euro

A 73/BREITENGÜSSBACH. Zu einer Unfallserie mit einer Vielzahl beteiligter Pkw kam es am Dienstag, gegen 7.30 Uhr, auf der A 73 im Bereich der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd in Richtung Süden.

Auf einer Strecke von ca. 300 Metern stießen bei klarer Sicht und feuchter Fahrbahn insgesamt 17 Fahrzeuge, verteilt auf drei Unfallstellen ineinander.

Im dichten morgendlichen Berufsverkehr dürfte die Unfallursache im zu geringen Sicherheitsabstand bei zu schneller Fahrweise zu suchen sein.

Im Kolonnenverkehr musste zunächst eine 28-jährige Pkw-Fahrerin ihr Fahrzeug stark abbremsen. In der Folge fuhren sieben weitere Pkw auf bzw. ineinander. Nach gleichem Muster ereigneten sich jeweils im Abstand von ca. 100 Metern zwei weitere Unfallserien mit sechs bzw. drei beteiligten Pkw.

Insgesamt wurden, nach derzeitigem Stand, 18 Personen bei den Verkehrsunfällen verletzt. Es handelt sich dabei um drei schwer- und 15 leichtverletzte Unfallbeteiligte.

Die Verletzten wurden durch die Rettungsdienste, die mit einem massiven Kräfteaufgebot vor Ort waren, in die umliegenden Krankenhäuser in Bamberg, Scheßlitz und Lichtenfels transportiert.

Der Schaden an den beteiligten Pkw dürfte einen Betrag von weit über 150.000 Euro erreichen.

Die A 73 wurde in Fahrtrichtung Süden für die Unfallaufnahme, die Durchführung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen und die Fahrbahnreinigung bis gegen 11.30 Uhr völlig gesperrt. Die Ausleitung erfolgte an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Nord. Auf der A 73 und den Umleitungsstrecken kam es zu Staus bis zu sieben Kilometern Länge.

Die Verkehrspolizei Bamberg wurde dabei durch die Feuerwehr Breitengüßbach und die Autobahn-/Straßenmeistereien Hirschaid und Staffelstein unterstützt.

 

Eisplatte gegen Frontscheibe

A 70/HALLSTADT. Als am Montagmorgen ein 45-jähriger BMW-Fahrer auf der A 70 in Richtung Bayreuth hinter einem Lkw-Zug fuhr, lösten sich von dessen Anhängerdach mehrere Eisplatten, die gegen die Frontscheibe des BMW prallten. Diese wurde dadurch erheblich in Mitleidenschaft gezogen und muss nun ausgetauscht werden. Der 62-jährige Lkw-Fahrer hatte den Vorfall offenbar nicht bemerkt. Der Schaden an der Frontscheibe wird auf ca. 1000 EUR geschätzt.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Fensterscheibe eingeschlagen

GUNDELSHEIM. Die Fensterscheibe eines Anwesens in der Hauptstraße schlug ein unbekannter Täter in der Zeit von Samstag bis Montagfrüh ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Frontscheibe von Pkw beschädigt

STRULLENDORF. Die Frontscheibe eines weißen Pkw Hyundai beschädigte ein unbekannter Täter und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. Das Fahrzeug stand von Freitagabend bis Samstagfrüh in der Ortsstraße „Hinterm Herrn“. Wem sind verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

GERACH. Eine 47-Jährige geriet am Montagvormittag mit ihrem Pkw Daimler im Reckendorfer Weg nach links und stieß mit einer entgegenkommenden 61-jährigen VW-Fahrerin zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".