Polizeibericht 24./25. August 2019

Veröffentlicht am 25. August 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


RATTELSDORF.  Samstagmittag, gegen 12.00 Uhr, kam es an der Kreuzung Seeleinstraße/Kaulberg zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Eine 20-jährige befuhr mit ihrem blauen Mitsubishi die Seeleinstraße und wollte an der Kreuzung nach rechts abbiegen. Von rechts kam aus der Straße Kaulberg ein beigefarbener DaimlerBenz, vermutlich ein Taxi, und fuhr zunächst mit hoher Geschwindigkeit in die Kreuzung heran. Das Taxi machte eine Vollbremsung und die 20-jährige bremste ebenfalls und machte eine Ausweichbewegung. Dabei geriet sie mit ihrem Pkw gegen einen Randstein beschädigte und ihren Reifen mit Felge.  Der Führer des Taxis fuhr weiter ohne sich weiter darum zu  kümmern. Am Pkw der 20-jährigen entstand ein Sachschaden von 500,- EUR. Die Ermittlungen wurden zunächst gegen Unbekannt aufgenommen. Zeugen den Unfalls werden geben sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzten. Tel.: 0951/9129-310.

HALLSTADT. Freitagvormittag wurde in der Landsknechtstraße ein Fußgänger verletzt. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin hatte den 60-jährigen beim Rechtsabbiegen mir ihrem Fahrzeug offenbar übersehen. Um nicht angefahren zu werden, sprang der Mann gegen die Windschutzscheibe des Pkw und fiel anschließend zu Boden. Durch den Sturz zerbrach eine Glasflasche in seiner Hand. Mit Schnittverletzungen kam der Mann ins Krankenhaus.

HALLSTADT. Samstagmorgen, gegen 05:30 Uhr, kam es nach einem Discobesuch zu einer körperlichen Auseinandersetzung  auf dem nahegelegenen Parkplatz. Ein 21-jähriger bekam von seinem Kontrahenten einen Kopfstoß. Hierdurch erlitt er Verletzungen im Mundbereich. Der Verletzte kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden, Tel. 0951/9129-310.

 

DEBRING. Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Straße „Alte Bundesstraße“ wurde am Donnerstag, zwischen 11.30 Uhr und 20.30 Uhr, ein geparkter grauer Skoda Rapid beschädigt. Offensichtlich schlug die Fahrzeugtüre eines Klein-Lkws oder Transporters gegen die rechte hintere Fahrzeugseite und verursachte zwei tiefe Dellen mit einem Schaden von 3.000,- EUR. Die Ermittlungen wurden zunächst gegen Unbekannt aufgenommen. Zeugen den Unfalls werden geben sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzten. Tel.: 0951/9129-310.

MERKENDORF. Samstagabend fuhr ein 21-jähriger mit seinem Pkw durch Merkendorf. Als unmittelbar vor ihm drei Personen über die Straße liefen, musste dieser Abbremsen und hupte. Beim Vorbeifahren schlug ihm ein 25-jähriger mit der flachen Hand gegen das Autodach und verursachte eine Delle mit einem Schaden von 500,- EUR. Dem namentlich bekannten Verursacher droht nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

HIRSCHAID. Am Dienstag wurde in der Zeit vom 07.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Bahnhofstraße ein älteres orangefarbenes Klappfahrrad  entwendet. Es war unversperrt, weshalb es der unbekannte Täter leicht hatte. Das Rad hat einen Zeitwert von 10,- EUR. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden, Tel. 0951/9129-310.

PETTSTADT. Freitagmittag missachtete ein 52-jähriger mit seinem Pkw die Vorfahrt an der Einmündung zur Kreisstraße BA 21. Von der Pettstadter Hauptstraße kommend kollidierte sein Fahrzeug beim Abbiegen mit einem anderen Pkw. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, zwei Personen wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

BURGEBRACH. Am Freitag, gegen 21:00 Uhr, stürzte ein 48-jähriger Fahrradfahrer alleinbeteiligt auf einem Radweg in Burgebrach. Zur Behandlung seiner Verletzungen kam der Mann ins Klinikum. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei ihm eine Alkoholisierung über 1,6 Promille festgestellt. Der Radfahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".