Polizeibericht 21. August 2019

Nach Auffahrunfall weitergefahren

HALLSTADT. Die Michelinstraße auf dem Rechtsabbiegeast zum Berliner Ring befuhr am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, ein 33-jähriger Pkw-Fahrer. Ein vor ihm befindlicher Opel/Corsa-Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten. Dies erkannte der Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw Opel/Corsa auf. Ohne sich um den verunfallten Pkw und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, setzte der Opel-Fahrer seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Pkw Opel mit Bamberger Zulassung; die Heckpartie wurde bei dem Unfall beschädigt. Zeugen der Unfallflucht bzw. der beteiligte Opel-Fahrer werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen. 

 

Auffahrunfall

ALTENDORF. An der Kreuzung Jurastraße/Bamberger Straße hielt am Dienstagnachmittag verkehrsbedingt eine 55-jährige Hyundai-Fahrerin an. Ein nachfolgender 46-jähriger VW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw Hyundai auf. Bei dem Anstoß zog sich die 55-Jährige leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.