Polizeibericht 25. April 2019

Veröffentlicht am 25. April 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Führerschein Fehlanzeige

A 73/Breitengüßbach. Bei der Kontrolle eines Kleintransporters am Mittwochmittag durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei, im Bereich der AS Breitengüßbach-Nord, stellte sich heraus, dass der 42jährige Fahrer schon über einen längeren Zeitraum im Inland ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs ist. Diese wurde ihm in seinem Heimatland bereits vor über vier Jahren entzogen und einen deutschen Führerschein hatte er nie erworben. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet

Überfahrschutz weggeschoben

HALLSTADT. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrüh gegen einen als Überfahrschutz dienenden Felsbrocken auf dem Gelände der Jet-Tankstelle in der Biegenhofstraße. Durch den Anstoß wurde der Felsbrocken noch gegen zwei Stromverteilungskästen geschoben. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Anzeige
Karin Eminger

 

Motorradfahrer stürzt samt Sozius

APPENDORF. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers kam am Mittwochnachmittag ein 47-jähriger Motorradfahrer zwischen Baunach und Appendorf von der Fahrbahn ab. In einer Linkskurve geriet er nach links, schlitterte im Straßengraben entlang und stürzte auf die Straße. Sein siebenjähriger Sohn befand sich als Sozius auf dem Krad und wurde wie der Fahrer leicht verletzt. Der Schaden am Krad wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Autofahrerin fährt durch den Straßengraben

DROSENDORF. Nach einer langgezogenen Linkskurve, von Drosendorf  in Richtung Merkendorf, kam am Mittwochnachmittag eine 31-jährige Mercedesfahrerin von der Straße ab. Sie durchfuhr einen Straßengraben und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Mit leichten Verletzungen wurde die junge Frau ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Brandalarm im Schuhgeschäft

TROSDORF. Die Feuerwehren aus Bischberg und Trosdorf rückten am Mittwochnachmittag zu einem Brandalarm in einem Schuhgeschäft in der Industriestraße aus. Noch vor Eintreffen wurde das Geschäft evakuiert. Ursache war ein geschmortes Kabel, ausgelöst durch einen technischen Defekt. Es entstand kein Brand. Der Schmorschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".