Polizeibericht 25. April 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

BREITENGÜSSBACH. Einen im Industriering abgestellten silberfarbenen Pkw, Audi A 4, beschädigte ein Unbekannter zwischen Dienstagabend, 18 Uhr, und Mittwoch, 17 Uhr. Die Windschutzscheibe sowie der rechte Außenspiegel waren gebrochen sowie die Motorhaube und die rechte Fahrzeugseite eingedellt. Auf dem Pkw konnten Schuhspuren festgestellt werden, so dass davon ausgegangen werden muss, dass eine Person seinen Unmut am Pkw ausließ und dabei einen Schaden von mindestens 1.000 Euro anrichtete. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

HALLSTADT. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochmittag eine 57-jährige Kleinkraftradfahrerin nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein 43-Jähriger nahm der Krad-Fahrerin beim Linksabbiegen von der Biegenhofstraße in die Emil-Kemmer-Straße mit seinem Kleintransporter die Vorfahrt. Beim Zusammenprall stürzte die Zweiradfahrerin. Insgesamt entstand Schaden von etwa 8.000 Euro.

HALLSTADT. Kratzer und eine Delle in der Beifahrertüre seines Pkw bemerkte ein 53-Jähriger, als er am Montagvormittag mit seinem auf dem Market-Parkplatz abgestellten Auto wegfahren wollte. Offensichtlich beschädigte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 9 und 11 Uhr den weißen BMW. Obwohl dabei ein Schaden von etwa 1.000 Euro entstand, unterließ es der Verursacher, sich um die Schadensregulierung zu kümmern und die Polizei zu verständigen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

BISCHBERG. In eine im Kirchberg durchgeführte allgemeine Verkehrskontrolle geriet am Mittwochabend ein 49-jähriger Autofahrer. Während der Überprüfung nahmen die eingesetzten Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von 0,70 Promille. Daraufhin wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Der Alkoholsünder muss mit einem Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.

STRULLENDORF. Mit 2,48 Promille setzte sich am Mittwochabend ein 59-Jähriger hinters Steuer seines Pkw und geriet um 23 Uhr in der Forchheimer Straße in eine Verkehrskontrolle. Der Fahrzeugführer musste zur Blutentnahme ins Klinikum. Den Führerschein stellten die eingesetzten Polizeibeamten sofort sicher und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

OBERHAID. Unbekannte stießen zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in einem Waldgebiet zwischen Oberhaid und Baunach, Flur-Nr. 2162, einen Jagdsitz um. Dabei entstand Schaden von etwa 100 Euro. Zudem wurden im Laufe der vergangenen Woche in diesem Waldgebiet ein Wildschweinkopf sowie ein ausgeschnittenes Stück Haut eines Rehes aufgefunden. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

HIRSCHAID. Blechschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag ereignete. Beim Linksabbiegen in Richtung Sassanfahrt übersah eine 37-jährige Skoda-Fahrerin ein entgegenkommendes Fahrzeug, so dass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde niemand.

Zeugenaufruf nach Raub

STEGAURACH. Am Mittwochmorgen drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in Stegaurach ein, überwältigten zwei Bewohner und stahlen mehrere Wertsachen. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Gegen 8 Uhr verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus im Stegaurach. Anschließend überwältigten sie zwei Bewohner und fesselten diese. Daraufhin durchsuchten die Unbekannten die Räume, nahmen Wertgegenstände im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro an sich und flüchteten. Einer der Bewohner konnte um kurz vor 9 Uhr über Notruf die Polizei verständigen. Beide Bewohner erlitten leichte Verletzungen. Bei den Tätern soll es sich um mindestens zwei maskierte dunkel gekleidete Männer handeln, die möglicherweise mit einem Auto flüchteten.

Die Kriminalpolizei Bamberg übernahm noch vor Ort die Ermittlungen. Aktuelle Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Täter womöglich zielgerichtet agierten.

Die Kriminalbeamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Mittwoch, zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr, im Bereich des Holzweges Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Wer hat im relevanten Zeitraum verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge beobachtet? Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 bei der Kripo Bamberg.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.